Archiv


2016


Wir wünschen allen schöne, erholsame und vor allem friedvolle Feiertage und freuen uns darauf, das neue Jahr 2017 mit euch zu gestalten!

Herzliche Grüße, die Initiative Johannesplatz

P.S.: Vielleicht hat es ja jemand keine Zeit für den Adventnachmittag gehabt, daher nochmal
zum Nachlesen :-)
www.echo-online.de/lokales/darmstadt/markttag-mit-dem-nikolaus_17534784.htm


Dezember, 2016

Lust auf Weihnachtsstimmung?

Am 08.12.2016 von 16 – 19 Uhr

Am Donnerstag, den 08.12.2016 von 16 bis 19 Uhr findet unser alljährliches Adventsfest statt.
Dann gibt es auf dem stimmungsvoll geschmückten Johannesplatz Stände mit Kulinarischem und Glühwein sowie ein kleines Programm für die Kinder. Um 18 Uhr erwartet euch ein "Sing-Along Special".

(Parallel findet wie immer der Bauernmarkt statt)

Das bunte Treiben startet um 16 Uhr. Ab 16.30 Uhr gibt´s von Theatermacher Klaus Lavies ein Theaterstück der etwas anderen Art mit dem Motto "Weihnachtsmann außer Rand und Band". Danach kommt der Nikolaus und hat sicher für die Kleinen etwas mitgebracht. Um 18 Uhr gibt es außerdem ein Special: Zum "Sing-Along" laden einige professionelle Stimmen aus dem Darmstädter ESOC-Chor ein. Ohne Glühwein geht es natürlich auch bei uns nicht, dafür aber extrem lecker selbstgemacht. Außerdem findet ihr an den Ständen heiße Suppe, Deftiges auf die Hand, süße Waffeln sowie selbstgebackene Kuchen und Plätzchen.
Also kommt und feiert ein bisschen Xmas mit uns!


November, 2016

Gesichter des neuen Vorstands

Das neu gewählte Vorstandsteam der Initiative ist nun erweitert auf zwei 2te Vorstände:
Die Arbeit und natürlich auch der Spaß verdoppeln sich! Frisch dazu gekommen ist die neue Schriftführerin Katja Briegel.

Von links nach rechts: Katja Briegel (Schriftführerin), Harald Neu u. Thomas Rinderspacher (2ter Vorsitz), Waltraud Heims (Vorsitzende) sowie Kassenwart Geoff Little
Wir freuen uns auf eure Anregungen und Ideen!


September, 2016

Flohannes - Der Hinterhof-Flohmarkt im Johannesviertel.

Am 24.09.2016 von 11 – 17 Uhr
Zum Stöbern und Schätze finden.

Jetzt anmelden auf www.flohannes.de / >> hier der Flyer


Freitag den 05. August, 2016

23.JUST FOR FUN auf dem Johannesplatz

Mit Three of a Kind und Nagetusch´s Cafewagen gastierte das JustForFun Straßentheater wieder, mit 2 ausgesuchten Künstlergruppen auf dem Johannesplatz.Einen Sommerabend lang verwandelten sie den voll besetzten Johannesplatz wieder in eine Manege voller Akrobatik, Komik und Poesie.

Wir freuen uns auf´s nächste Jahr!


August, 2016

23.JUST FOR FUN
STRASSENTHEATERFESTIVAL
DARMSTADT - 03.08.-06.08.2016

Im Rahmen des 23. Just For Fun Straßentheaterfestivals Darmstadt (03.08.-06.08.2016), präsentiert Rainer Bauer & Iris Daßler, am 05.08.2016, Three of a Kind (B/GB/D) und Omnivolant (D) auf dem Johannesplatz. - Beginn: Ab 20.30 Uhr - >> Programmheft

Three of a Kind (B/GB/D) - Physical Comedy
Drei Herren mittleren Alters tauchen auf, um eine Nachricht zu überbringen: welche? an wen? warum? Verloren, verwirrt, stolpern sie vorwärts, straucheln, fallen und trotten im Chor, klammern sich aneinander und versuchen verzweifelt ihrer vergessenen Mission auf die Spur zu kommen. Three of a Kind praktiziert ein wunderbares Körpertheater mit interaktiven Elementen.

Omnivolant (D) - Nagetusch´s Cafewagen
Mit dem Duft von Zuckerwatte, frisch gebrühtem Kaffee und der Romantik der Reisenden spielt die Berliner Gruppe Omnivolant. Zwischen der Zuckerwatte-Verkäuferin und ihrem plumpen Mann entspinnt sich eine berührende akrobatische Poesie. Hier entdeckt man atemberaubende Artistik in leisen Momenten und wird von einer charmanten Einfachheit verzaubert.

Viel Spaß wünscht die Initiative Johannesplatz!


Juli, 2016

Johannesmarkt Vol.5

Zum 5. Mal fand dieses Jahr der bunte Verkaufsmarkt statt. Das besondere: Viele junge Kreative Labels für Mode, Lifestye und Accessoires waren mit dabei. Sehr inspirierend! Wer hier selbstgemachte und originelle Stücke ergattern wollte, war genau richtig. Es gab wie immer süße und deftige Verpflegung, sowie viele gemütliche Flecken, von wo das bunte Treiben bei einem Sprizz oder Vino genussvoll beobachtet werden konnte...
>> siehe Bilder


Juni, 2016

Spielfest 2016

Spaß an der Bewegung
Ausgelassene Stimmung herrschte auf dem Spielefest am 26. Juni. Dort trafen sich spielbegeisterte Kinder mit ihren Eltern, die gleichzeitig stolze Flohmarkt-Schnäppchen-Besitzer werden konnten. Eingeladen hatte die Initiative Johannesplatz mit der Ev. Johannesgemeinde. Junge Trommelkünstler, Hapkido-SportlerInnen und Musik-Talente zeigten ihr Können. Spaß und Bewegung brachte der Spieleparcour und den Hunger konnte man am Kuchenstand oder durch selbstgemachte gefüllte eriträische Pfannkuchen stillen …
>> siehe Bilder


Juli, 2016

Kreativmarkt auf dem Johannesplatz!



Den sommerlichen "Johannesmarkt" veranstaltet die Initiative Johannesplatz e.V. am Samstag, den 9. Juli von 15 bis 20 Uhr. Die großartige Kulisse des Quartiersplatz ist an diesem Tag lebendiger Treffpunkt: Zahlreiche Aussteller und junge Labels präsentieren ihre handgefertigten Produkte. Ob Mode, Lifestyle oder Accessoires - die Selfmade-Waren zeichnen sich in jedem Fall durch pfiffige Ideen, individuelle Designs und handwerkliche Qualität aus. Für Kinder gibt es ein kleines Unterhaltungsprogramm. Kulinarisch verköstigt werden die Besucherinnen und Besucher mit Selbstgebackenem an den Ständen der Initiative Johannesplatz e.V. Ergänzt durch einen Stand mit Weinspezialitäten. Live-Musik spielt die Band "Paddy & Co" (ab 16 Uhr).
Standanmeldungen sind noch möglich unter: surekha.misra@gmail.com


Juni, 2016

Spielfest mit Kindersachen-Flohmarkt auf dem Johannesplatz!



Spaß haben, Geschicklichkeit trainieren und spannenden Geschichten lauschen können Kinder beim Spielfest auf dem Johannesplatz. Am Sonntag, den 26. Juni in der Zeit von 12:00 bis 16:00 Uhr wird dort ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm geboten. Neben einem pfiffigen Spieleparcour gibt es weitere Höhepunkte: Um 13:00 und 14:30 Uhr präsentiert die Gruppe "Abraxas" das Märchen "Die 12 Monate". Um 13:30 Uhr startet ein Trommelworkshop zum Mitmachen, gleichzeitig treten Kinder und Jugendliche der Musikschule Weber auf. Eine Orgelführung in der Kirche gibt es um 12:15 Uhr. Auch Sportliches wird geboten: Um 14 Uhr gibt es eine Shinson Hapkido Vorführung. Die Besucher erwartet auch Kulinarisches: Afrikanische Speisen von der Eritreischen Gemeinde, Kuchen und Deftiges von den Mitgliedern der Initiative Johannesplatz.

Der Flohmarkt für Kindersachen (Spiele, Kinderkleidung etc.) lädt Groß und Klein zum Stöbern und Kaufen ein. Wer einen Flohmarktstand anbieten möchte, meldet sich bitte bei: Surekha Misra, Tel: 06151-291057, E-Mail: surekha.misra@gmail.com


Mai, 2016

Open-Air-Kino!



Was wäre ein Sommer ohne Freiluft-Kino? Undenkbar! Für Filmliebhaber wird auf dem Johannesplatz am Freitag, den 20. Mai 2016 ein Überraschungfilm gezeigt. Beginn ist nach Anbruch der Dunkelheit, ca. 21 Uhr. Ob Action, Dramatik oder Humor, es gibt auf jeden Fall beste Unterhaltung! Mitzubringen sind Sitzgelegenheiten und Decken. Gleichzeitig besteht die Gelegenheit zum Grillen: Grillgeräte sind vorhanden, Essen bitte mitbringen. Getränke können gekauft werden. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus. Infos: thomas_schoenrich@gmx.de


April, 2016

Kiez-Gefühl auf dem Johannesplatz!


Seit vergangenen Herbst gibt es mit dem nostaligschen Caravan Café "Fräulein Zuckertopf" einen nicht nur atmosphärischen Zugewinn: Jeden Donnerstag Mittag bieten die charmanten Fräuleins alias Kathrin Richard und Tina Spinnler diverse Gaumenfreuden an: Neben Kuchen, Quiche, Marmelade und anderne Leckereien können die Gäste auch Suppen und natürlich Getränke genießen. Vieles auch in veganen und glutenfreien Varianten.
www.fraeulein-zuckertopf.de

Was braucht man mehr? Café oder Limo auf dem Liegestuhl genießen!


Februar, 2016

Ausblick 2016!


Blick vom Turm der Johanneskirche über die "Schulinsel"

Aus dem Winterschlaf erwacht, haben wir druckfrisch die ersten Termine für Veranstaltungen auf dem Johannesplatz in diesem Jahr in unserer Infospalte rechts eingetragen:

Los geht´s am Freitag, 26. Februar mit dem Grill-Saisonstart
auf dem Johannesplatz,

für Freitag den 20. Mai ist ein Open Air Kino
(mit Überraschungsfilm) und gleichzeitiges Grillen geplant,

am Sonntag den 26. Juni findet das Spielefest statt;
in Zusammenarbeit mit der Ev. Johannesgemeinde,

am Samstag den 9. Juli gibts den Kreativmarkt
mit vielen Ständen,

und am Freitag den 5. August unterhält "Just for Fun",
das Straßentheaterfestival Darmstadt, wieder viele Gäste.

Also, alles schon mal in den Kalender eintragen!
Die Uhrzeiten könnten sich auch nochmal etwas verändern (evtl. auch mal ein Termin). - Deshalb: Immer mal vorbeischauen, was es Neues auf der Webseite gibt.

Viele Grüße, die Initiative Johannesplatz!


Dezember, Dienstag 15.12.2015

Kurzer Nachtrag - Baum-Spende


Der Johannesplatz ist um einen Baum reicher: Der "Neue" ist ein roter Schlangenhaut-Ahorn, so genannt, wegen seiner schlangenähnlich weißädrigen Borke. Sein Anschaffungspreis von 300 Euro wurde von der Initiative gespendet. Zusammen mit dem Grünflächenamt der Stadt fand er sein erdiges Domizil an Stelle eines vormals abgestorbenen Exemplars. Der aus Asien stammende Baum hat besondere Eigenschaften: Leuchtend kaminrot färben sich die Blätter im Herbst und er gilt als besondes stadtklimafest, da er längere Trockenheit gut überstehen kann. Seine mittlere Höhe (7-9m) und lockere Blattdichte verstellt zudem nicht zu sehr die Sichtachse zur Johanneskirche.


2015


Dezember, Donnerstag 10.12.2015

Adventsmarkt


Bei idealen Glühweintemperaturen stimmten sich viele Gäste am Donnerstag Nachmittag auf dem Johannesplatz in die Adventszeit ein.

Wir danken allen Besuchern für ihr Kommen, den Marktbetreibern für Ihre "längeren Öffnungszeiten", allen Helfern für Auf- und Abbau und die fleißige Arbeit beim Verkauf sowie der Ev. Johannesgemeinde für die gute Zusammenarbeit übers ganze Jahr.

Allen noch eine schöne Adventszeit, ruhige Weihnachtstage und einen schönen Jahreswechsel!
Initiative Johannesplatz


Dezember, Donnerstag 10.12.2015

Adventsmarkt


Adventsmarkt auf dem Johannesplatz

Am Donnerstag, den 10. Dezember 2015 von 16 bis 19 Uhr gibt es von der Initiative Johannesplatz e.V. das alljährliche Adventstreiben in vorweihnachtlicher Kulisse auf dem Johannesplatz. Auf dem Programm steht um 16:30 Uhr das lustige Kindertheater von Theatermacher Klaus Lavies. Danach kommt der Nikolaus mit kleinen Überraschungen für die Kinder. Während des parallel stattfindenden Bauernmarktes gibt es an Ständen hausgemachten Glühwein, Waffeln, Suppe und Deftiges vom Blech. Auch wer Selbstgemachtes und Plätzchen zum Verschenken sucht, ist hier richtig. Kreativbastelwaren werden ebenfalls angeboten. Ab 15.00 Uhr spielt der Marktbäcker Horn mit seiner Band Folk-Musik.


November, Freitag 06.11.2015

Blick auf den Louvre

Mit einer Gedenktafel ehrte der Förderverein Liberale Synagoge den deutsch-jüdischen Politiker und Stadtteilgründer des heutigen Johannesviertels - Heinrich Blumenthal.


Appellierten an Toleranz und Gemeinsinn: OB Jochen Partsch, Martin Frenzel, und Pfarrer Gerhard Schnitzspahn

Am Freitag den 6. November enthüllte der Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V. eine Gedenktafel auf der Nordwestseite des Johannesplatzes. Martin Frenzel, Vorsitzender des Fördervereins, begrüßte dazu Oberbürgermeister Jochen Partsch, Vertreter der Ev. Johannesgemeinde, Mitglieder der Initiative Johannesplatz und weitere Gäste.

Der Standort der Gedenktafel hätte Heinrich Blumenthal sicherlich gefallen: Blickt man doch beim Lesen auf sein vis-a-vis befindliches, ehemaliges Wohnhaus, vom Volksmund wegen seiner neubarocken Erscheinung auch "Louvre" genannt. Der Maschinenbaufabrikant Blumenthal (1824 – 1901), war Stadtplaner und Lokalpolitiker. Darmstadts Großherzog Ludwig III gab ihm in den 1870er Jahren den Auftrag die nordwestliche Stadterweiterung zu entwickeln. Das neue Quartier hieß zunächst nach ihm - Blumenthalviertel - und wurde später, nach dem Bau der Kirche, in Johannesviertel umbenannt. Die Redner ehrten das Lebenswerk des Fabrikanten Blumenthal, der nicht nur eine der größten Industriebetriebe Darmstadts, eine Dampfmaschinenfabrik, besaß; Blumenthal setzte sich sozial und karitativ für die Opfer des Weltkrieges 1870/71 ein und war erster Gemeindevorsteher der Liberalen Jüdischen Reform-Gemeinde Darmstadts sowie einer der maßgeblichen Motoren beim Bau der Liberalen Synagoge von 1876, die später von den Nazis vollkommen zerstört wurde. Jetzt ehrt eine Tafel am Nord-West Rondell das Leben und den Einsatz der Darmstädter Persönlichkeit.

Hier noch ein Link zu einem Video der Veranstaltung. Zur Verfügung gestellt von HP.Wollmann vom Film- und Videoclub Darmstadt e.V.: https://youtu.be/IPEbVkYQXm4


Oktober, Samstag 24.10.2015

Pflegemaßnahme

Am Samstag den 24. Oktober trafen sich einige Vereinsmitglieder und Platzanwohner zu Pflegemaßnahmen am Johannesplatz.Die "lange Bank" wurde mit einer Öllasur gestrichen um einen besseren Witterungsschutz zu gewährleisten. Eine Behandlung der Einzelbänke am Platz und der Rundbank an der Spitze sollen ebenfalls zu einem anderen Termin erfolgen. Die Lattung des Sandkastens wurde abgeschraubt, vom Sand befreit und zum Trocknen in der Kirche eingelagert.Gestrichen wird diese bei ausreichendem Trocknungsgrad. Außerdem nutzten die Beteiligten das gute Wetter, um noch Unkräuter zu entfernen und den Kiesrandstreifen zu säubern.- Eine schöne Aktion, bei der alles gut Hand in Hand verlief.

Vielen Dank an die fleißigen HeferInnen!


Vintage! Women! Variete!

Ein 8 Meter hohes Stahlgestell und hunderte gespannte Zuschauer.
Am Freitag den 07.08.2015 hatten Rainer Bauer und Iris Dassler vom Just For Fun Straßentheater wieder etwas besonderes für den Johannesplatz ausgesucht.drei Straßentheater-Künstlerinnen welche historische artistische Sensationen mit zeitgenössischer Artistik vereinten.- Hintergrund ihres Programms war eine begleitende Ausstellung mit 12 Plakaten auf denen weibliche Superstars um 1900, wie Kunstreiterinnen, Dompteurinnen, Luft- und Kraftartistinnen, vorgestellt wurden.In der abendlichen Vorstellung wurden diese jonlierend, dressierend oder hoch oben am Trapez, mit viel Humor wieder zum Leben erweckt.

Vielen Dank für die tolle Show!

Mehr Bilder gibts hier >


Juli, Freitag 31.07.2015 - 20.30 Uhr -

Sonderveranstaltung - Freiluftkonzert


Ein Abend voller Musik!

Am Freitag lud die Gruppe NYQUIST soiwe Berni Graf zu einem Freiluftkonzert auf den Johannesplatz ein. Mit ihren feinen, teils nachdenklich teils melancholischen Stücken erreichten sie spielend ihr Publikum und füllten den schönen Abend mit wärmender Musik.

Atmosphärisch eingerahmt wurde das Konzert von einen liebevoll dekoriertem Ambiente; ein Netz aus Papiervögeln überspannte den Platz, Strohballen luden zum sitzen ein und die Getränke wurden in eine alten Badewanne gekühlt.

Ein rundum schöne Veranstaltung, die gerne wiederholt werden darf.
Vielen Dank an die Macher!


Juni, 28.07.2015

Spielfest mit Kindersachen-Flohmarkt auf dem Johannesplatz


Spaß haben, Geschicklichkeit trainieren und spannenden Geschichten lauschen können Kinder beim Spielfest auf dem Johannesplatz in Darmstadt.
Am Sonntag, den 28. Juni in der Zeit von 12:00 bis 16:00 Uhr wird dort ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm geboten: Ab 12:45 Uhr präsentiert die Gruppe "Abraxas" Märchen im Erzählzelt. Gleichzeitig startet ein Orgelworkshop und der vielseitige Spieleparcours. Um 13:30 Uhr treten Kinder und Jugendliche der Musikschule Weber auf und ein Trommel-Workshop lädt zum Mitmachen ein. Auch Kulinarisches erwartet die Besucher: Selbstgemachte afrikanische Speisen von der Eritreischen Gemeinde sowie Kaffee, Kuchen und Getränke. Süßes und Deftiges aus eigener Herstellung bietet auch die Initiative Johannesplatz an.

Stöbern & Finden
Der Flohmarkt für Spiele, Kinderkleidung etc. lädt Groß und Klein zum Stöbern ein. Wer einen Flohmarktstand anbieten möchte, meldet sich bitte bei: Surekha Misra, Tel: 06151-291057 / E-Mail: surekha@t-online.de.

Das Spielfest wird diesjährig zum 4. Mal veranstaltet von der Ev. Johannesgemeinde (www.johannesgemeinde.com) und der Initiative Johannesplatz e.V. (www.johannesplatz-darmstadt.de)


Februar 2015

Gedenktafel für August Metz


Oberbürgermeister Partsch und Besucher (unter anderem Ur-Ur-Ur-Enkel von August Metz) bei der Einweihung der Tafel.


Das Brunnendenkmal mit Büste wurde 1879 errichtet. Damals gab es die Johanneskirche noch nicht.

Anfang April wurde die Gedenktafel für August Metz auf dem Johannesplatz eingeweiht. Sie erinnert an das einstige Brunnendenkmal, das im Gedenken an den liberalen Politiker nach dessen Tod 1874 dort errichtet wurde. Dieses Denkmal wurde wegen Metz' jüdischer Abstammung 1940 von den Nationalsozialisten abgerissen. Metz war Landtags- und Reichstagsabgeordneter und Teilnehmer an der Revolution 1848/49. Er war zeitlebens ein überzeugter Verfechter der Demokratie, trat ein für mehr Mitsprache von Bürgern sowie für die Einheit Deutschlands. Das Johannesviertel hieß im 19. Jh. noch Blumenthal-Viertel (benannt nach dem Architekten Heinrich Blumenthal) und besaß einen hohen Anteil von jüdischen BewohnerInnen. - Den Anstoß für die Verlegung gab Stadtführer und Johannesviertel-Bewohner Udo Steinbeck.

Mehr Info:
Artikel auf den Darmstädter Echo-Seiten
Artikel auf den Wissenschaftstadt-Darmstadt-Seiten


Februar 2015

Neuer Look der Nordwest-Ecke


Noch sieht es kahl aus an der nördlichen Ecke hinter der Johanneskirche. Zur "Grün"-fläche wird der nun freigeräumte Bereich an der Kreuzungs Wilhelm-Leuschner- /Alicenstraße wohl erst im Frühjahr, wenn die Rasensaat aufgeht. Der Boden wurde, nach Abstimmung mit der Ev. Johannesgemeinde, von Gestrüpp, alten Fundamentbrocken und Plastikmüll gereinigt; - die Kosten der Umgestaltung übernahm die Initiative Johannesplatz. Schatten spenden dann im Sommer die Bäume, ideal z. B. fürs Boulespielen: Denn auf der Freifläche findet man dazu den entsprechenden Kiesbelag.

 

 


Februar 2015

Sommergefühle im Winter

NEU auf dem Bauernmarkt: Exklusive Eissorten und Kaffeegenuss sowie hausgemachte Waffeln

Bereits im Winter an der Eiskugel schlemmen? Kein Problem, meinen die neuen Beschicker Uwe Catterfeldt und Ute Grebe, die seit 2 Monaten ihr gefrorenes Süßes auf dem Johannesplatz präsentieren. Im Sortiment haben die beiden Unternehmer, neben Waffeln, einer speziellen Kaffeesorte, Bio-Eisvarianten (auch laktose- und glutenfreie Sorten) mit ausgefallenen Geschmack und intensiven Aromen. ...

2U Eis- und Kaffeemanufaktur: Jeweils Donnerstag auf dem Bauernmarkt, von 13:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

... mehr erfahren>

 

 


Willkommen im neuen Jahr 2015!

Zeitungen, Zeitschriften, Schreib- und Rauchwaren ...

Eine schöne Aufnahme aus der Geschichte des Johannesplatzes.
Ein Kiosk auf der Platzspitze. Vielleicht auch eine Idee für die Zukunft.
Weitere historische Aufnahmen aus dem Viertel unter
Fotogalerie/Historische Bilder >

Wir suchen noch weitere interessante Aufnahmen aus dem Viertel und würden diese gerne hier veröffentlichen. - Wer also noch was in der Schublade hat, den bitten wir sich bei uns zu melden.
Vielen Dank.

 


2014


Herzlichste Einladung!

Donnerstag den 11.12.2014, Jahresausklang mit kleinem Programm.
Während des Bauernmarktes am 11.12.2014 laden wir Alle zu einem Jahresausklang mit kleinem Programm auf den Johannesplatz ein. Ab 16.30 Uhr gibt´s "Weihnachtsmänner in der Südsee, ein Kindertheaterstück von Klaus Lavies. Danach kommt der Nikolaus und hat sicher für die kleinsten etwas mitgebracht. Ab 18.00 Uhr hat sich der neue Bäcker des Bauernmarktes mit seiner Folk-Band angekündig; Dudelsack inklusive.
Zu verköstigen gibt´s auch wieder einige Leckereien sowie selbstgemachte Kuchen und Plätzchen zum Einkauf.

Wir freuen uns mit Euch auf die Adventszeit!
Die Initiative Johannesplatz

 


Mittwoch den 24. September

Nicht in die Tüte kommen – gibt’s nicht mehr!

Initiative bringt kostenlose Gassi-Sets am Johannesplatz an.

Für Hundehalter, die ihre vierbeinigen Freunde Gassi führen, gibt es ab sofort keine Ausrede mehr, wenn es um die ungeliebten Hinterlassenschaften der Hunde geht: An drei Stellen bzw. Verkehrsschildern rund um den Johannesplatz hängen seit wenigen Monaten die nicht zu übersehenden gelben Gassi-Boxen. Hier können Tierfreunde – wenn sie ihren Beutel mal zuhause vergessen haben, kostenlos Nachschub ziehen. Mit von der Partie ist auch der engagierte Johannesviertler Georg Bitsch (hier rechts im Bild, mit Kassenwart Geoffrey Little). Ihm liegt die Aufenthaltsqualität der Grünstreifen am Herzen und so trägt er dafür Sorge, dass immer ausreichend Tüten in den Gassi-Boxen vorrätig sind.

Hier geht’s zum Echo-Artikel:
Hier der Link Echo-Artikel >


Donnerstag den 21. August

Auszeichnung

Land zeichnet „Initiative Johannesplatz e.V.“ aus

Die Darmstädter „Initiative Johannesplatz e.V.“ ist mit der Auszeichnung Initiative des Monats Juli 2014 geehrt worden. „Eine Handvoll Frauen und Männer aus dem Johannesviertel hat 2007 entschieden, dass sie die Ärmel hochkrempeln werden, um vor ihrer Haustür etwas zu verändern“, lobte Regierungssprecher Michael Bußer. Mit viel Herzblut und hohem persönlichem Aufwand haben sie aus dem unwirtlichen Platz einen beliebten Treffpunkt geschaffen, der heute – weit über die unmittelbare Nachbarschaft hinaus – geschätzt wird“. Heute lade der neu gestaltete Johannesplatz als Ort der Entspannung, des Begegnens oder zu Spiel und Spaß ein. Auch für Veranstaltungen, Feste oder Märkte sei er ein zentraler Anlaufpunkt für Menschen jeden Alters. „Die Initiative hat damals angepackt und mit tollen Ideen und Aktionen die Bürgerschaft zum Mitmachen überzeug. Das ehrenamtliche Engagement des Vereins geht auch heute weiter und wirkt identitätsstiftend für das ganze Viertel. Die „Initiative Johannisplatz e.V.“ zeigt, wie aktiv und lebendig der Stadtteil ist und dass die Menschen sich hier gerne füreinander einsetzen“, so der Staatssekretär.
Aktuell zählt die Initiative Johannesplatz 80 Vereinsmitglieder sowie viele ehrenamtlich Helfende und Interessierte.

Hier der Link zur Urkunde >


Freitag, 8. August

JustForFun-Straßentheater 2014
auf dem Johannesplatz

 

Am 8. August gab das JustForFun-Straßentheater auch auf dem Johannesplatz eine Vorstellung mit ausgewählten Straßenkünstlern. - Den Anfang machte das Theater PasParTouT. Eine vierköpfige Musikertruppe, die im Rattenkostüm das Publikum in Stimmung brachte. Danach begeisterte das Jonglage-Duo Spot the Drop mit seinen kurios-furiosen artistischen Darbietungen die Besucher am Platz.
Wir Freuen uns, dass so viele Spaß bei der Veranstaltung hatten!
Eure Initiative Johannesplatz e.V.


Samstag, den 19. Juli

Johannes-Markt 2014

Ein Hauch von St. Tropez ...
verströmte der Johannesplatz mit seinem Kreativ-Markt am Samstag den 19.07.2014. Die südländische Temperatur von 35 Grad ließ alle Hektik auf ein Minimum sinken. - Mit einem "Spritz" oder einem leckerem Wein in der Hand, konnte man entspannt das originelle Angebot der vielen Stände vor der Johanneskirche genießen. Von Schmuck über Natur-Seifen und Kleidung, bis zu Strandgutobjekten, Ledergürtel oder Wohnaccesoires; allesamt ausgewählte Produkte, handgefertigt und schön präsentiert.
Musikalisch begleitete "Nick&Co" den Nachmittag mit alten und neuen Stücken aus Blues, Volk und Pop; mit Sondereinlagen aus vergessenen italienischen Schlagern.
Kinder begeisterten sich wieder für das Jahrmarktspielgerät "Bajazzo" und einigen geladenen Wasserpistolen.
Zur Stärkung gab´s von der Inititaive Johannesplatz, Grill-Würstchen, Suppe, Kaffe und Kuchen und Getränke sowie selbstgemachte Marmeladen und Chutney zum Verkauf.

Bilder zur Veranstaltung >

Vielen Dank an alle Standbetreiber und Gäste, sowie an alle
Zupacker, Mithelfer, Rumctrager, Einweiser, Grillmeister und Eintüter!
Eure Initiative Johannesplatz e.V.


Samstag, 12. Juli

Weiße Tafel

Unerschrockene
hielten dieses Jahr wieder die schlechte Wettervorhersage, noch das für den späteren Abend angesetzte WM-Spiel um den dritten Platz vom Johannesplatz fern, sondern sie kamen - entweder aus der Kirche nach Jugendgottesdienst mit der Band "You Praise" bepackt mit Chili und Suppentellern oder aus dem Johannes- oder benachbarten Vierteln bepackt mit vollen Taschen und Regenschirmen, um zum vierten Mal die festliche Tafel abzuhalten.
Verschiedene Pressemitteilungen hatten zur Information aber auch Verwirrung der Gäste geführt, denn, um es noch einmal klarzustellen: man muss sich nicht anmelden - kann dies aber - und man muss nicht -aber kann - in weiß kommen.
Mitbringen sollte man Kulinarisches, Getränke, Geschirr und vor allem gute Laune, was auch alle befolgten.
Ein Regenschauer zu Beginn forderte das Improvisationstalent von Organisatoren und Gästen, aber die These, dass auf Rgen Sonnenschein folgt, die schon der Seher in Asterix verkündet hat, bewahrheitete sich und so wurde es wieder ein schöner Abend auf dem Platz bei guter Musik, leckerem Essen und guten Gesprächen.
… und alle, die wollten, konnten noch das Fußballspiel vor der lang erträumten WM-Siegesnacht sehen.


"Gesucht, gefunden ...!"

Liebe Freunde der INITIATIVE-Johannesplatz,
ab dem 7. August wird die Bäckerei Horn aus Fränkisch Crumbach, mit Brot und Brötchen, das Angebot auf dem donnerstäglichen Bauernmarkt wieder komplettieren.

Wir wünschen guten Appetit!

 


Dienstag, den 8. Juli

Frisch eingetroffen, und schon montiert!

Liebe Hundebesitzer am Johannesplatz,
endlich gibt es gute Neuigkeiten für alle Hundebesitzer rund um den Johannesplatz. - Nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung, hat die INITIATIVE Johannesplatz 3 Tütenspendeboxen für Eure 4beiner installiert. - Wir hoffen auf ein entspanntes "Gassi-gehen" und ausgiebige Nutzung.


Samstag, den 19. Juli

Johannes-Markt

Liebe Johannesplatz-Freunde,
wir laden alle herzlich am Samstag,
den 19. Juli von 15 bis 20 Uhr ein zum ...
JOHANNESMARKT 2014

Sommerlicher Kreativmarkt auf
dem Darmstädter Johannesplatz

- Der Kirchplatz wird an diesem Tag wieder lebendiger Treffpunkt im Johannesviertel.
Kreative aus Darmstadt und Umgebung bieten hier ihre handgefertigten Produkte an.
Von Kleidung, Schmuck und Alltagsaccessoires bis zu Gartenerzeugnissen, Lederartikel,
Treibholzobjekten, Genähtem, Malerei, Keramik, Taschen und vielem mehr, werden
an diesem Tag angeboten. - Pfiffige Ideen, individuelle Designs und handwerkliche
Qualität zeichnen die Selfmade-Waren aus.
- Für Kinder gibt es ebenfalls ein kleines Unterhaltungsprogramm.
- Essen und Getränke gibt´s ebenfalls "handmade" von der Initiative Johannesplatz.
- Ergänzt wird das Angebot auch diesesmal durch einen Stand mit Weinspezialitäten.
- Live-Musik gibt es diesmal von der Gruppe "Nick`n Co".

Wir freuen uns auf Euren Besuch!
Die Initiative Johannesplatz

P.S: Am kommenden Samstag (12.) findet auch wieder die "Weiße Tafel" statt.


Sonntag, den 29. Juni

Spielfest auf dem Johannesplatz

Nicht gekniffen ...
Trotz angekündigter Schauer wagte die Initiative Johannesplatz und die Ev. Johannesgemeinde das Spielfest und den Kindersachenflohmarkt am Sonntag den 29.06.2014 auf dem Johannesplatz zu starten. - Als dritter Partner beteiligte sich in diesem Jahr die Eritreische Gemeinde der Johanneskirche.

Der Spieleparcour und Luftballon-Postkarten-Weitflieg-Wettbewerb sorgte einen Nachmittag lang bei dutzenden von Kindern für Unterhaltung und Spannung. - Die Märchenerzähler ABRAXAS, ein Trommelworkshop sowie ein Orgelschnupperkurs rundeten das Angebot des Spielfestes am Johannesplatz ab.
Auch die Kindersachenflohmarkt-Anbieter freuten sich über die stabile Wetterlage und gut besuchte Stände.
Für das leibliche Wohl sorgte die Initiative Johannesplatz und die Eriträische Gemeinde mit Kaffee, Kuchen oder deftigen Gerichten.

Wir danken allen Gästen und Beteiligten, sowie Helfern an diesem Tag!
Bis zum nächsten Mal, Eure INITIATIVE Johannesplatz e.V.

Bilder zur Veranstaltung >

PS: Die Gewinner des Luftballonweitfliegwettbewerbs werden bis zum Kreativmarkt am 19. Juli benachrichtigt. Die Preise können dann dort abgeholt.


Donnerstag, den 10. April ab 16 Uhr

5 Jahre Bauernmarkt auf dem Johannesplatz

Nette Leute, regionale Produkte, italienischen Kaffee-Spezialitäten und gute Stimmung am Johannesplatz - So feierten die Initiative Johannesplatz und die Marktbeschicker das 5jährige Jubiläum des donnerstäglichen Bauernmarktes.
Für jeden Besucher gab´s Sekt und lecker belegte Brötchen als Willkommenspräsent und Dankeschön für die Unterstützung in den letzten 5 Jahren. Ein mobiler Kaffeestand sorgte diesmal zusätzlich für ein italienisches Ambiente.

Wir freuen uns auf weiter 5 Jahre Bauernmarkt mit Ihnen!


Samstag, den 18. Januar 2014

Erste Aktion im Neuen Jahr

Mitglieder der Initiative Johannesplatz nutzten am Samstag den 18.01.2014 das schöne Wetter für einen Arbeitseinsatz hinter der Johanneskirche. Für eine offenere Gestaltung des kleinen Platzes hinter der Kirche, waren noch die Zaunpfosten des ehemaligen Kinderspielplatzes zu entfernen.

Erster Vorsitzender Rudolf Erb und Vereinsmitglieder packen an.


Mit Spaten und Hacke werden die Fundamente freigegraben.


Mal größer, mal kleiner - am Ende waren alle Fundamentpfosten gehoben und zum Abtransport bereit gelegt.

Eine schöne Aktion, wir danken allen Helfern und freuen uns schon auf das geplante Mini-Boule-Turnier auf der neuen Fläche.;-)


2013


Donnerstag, den 5. Dezember 2013


Stimmungsvoll in den Advent

Wegen Sturmtief Xaver zog die Initiative Johannesplatz mit ihrem Angebot in den Kirchenvorraum um. Auch der Kirchenraum wurde zum Plausch und aufwärmen von den zahlreichen Besuchern genutzt. Duftende Waffeln, kräftige Kartoffelsuppe und heißer Glühwein bildeten den kulinarischen Rahmen für die kleine Jahresabschlussveranstaltung.

Wie immer gab´s selbstgemachte Plätzchen, Marmeladen und Kuchen; außerdem ein paar handgearbeitete weihnachtliche Accessoires. - Die jüngsten Besucher freuten sich über eine kleine Tüte voller Überraschungen und der Bläserkreis der Johannesgemeinde sorgte für stimmungsvolle Untermalung.

Schön, dass trotz widriger Witterung, so viele den Weg auf den Johannesplatz gefunden haben.

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit!
Eure INITIATIVE Johannesplatz e.V.


Donnerstag, den 14. November 2013


Die Umgestaltung geht weiter!

Jetzt wird die verwilderte Nord-Ecke (ehemaliger Spielplatz) umgestaltet. Zunächst wird das Grünflächenamt die einstige Spielfläche mit wassergebundenem Kies belegen und im Anschluss die 3 vorhandenen Bänke durch eine weitere Bank ergänzen. Zudem soll es einen neuen Zugang/Aufgang (Treppe) von seiten der Alicenstrasse zum neuen Bereich geben. Gleichzeitig sollen die verwilderten Randbereiche bereinigt werden.

Die Initiative Johannesplatz e.V. wird sich finanziell einbringen und den hohen Zaun entfernen und stattdessen als Einfriedung ca. 200 Hainbuchenhecken-Pflanzen kaufen und auch verpflanzen.

Die neue Fläche soll die bürgerschaftliche Nutzung des Terrains rund um die Kirche nochmals erweitern: Die besondere Oberflächengestaltung macht eine Nutzung z.B. als Bolzplatz für Kinder möglich oder auch als sommerlicher Treffpunkt zum Boule-Spielen.


Samstag, den 31. August 2013


JOHANNESMARKT
Sommerlicher Kreativmarkt auf dem Darmstädter Johannesplatz

Mit 42 Ständen fast ausgebucht, präsentierte sich der Kreativmark auf dem Johannesplatz, am Samstag den 31.08.2013, seinen unzähligen Gästen. Angeboten wurde Schmuck, Stoff-, Naturwaren und Dekoartikel sowie Seifen, Holzprodukte und Kunstobjekte. - Außerdem gab es ein reichliches Angebot an kulinarischen Genüssen: Kaffee und handgefertigte Kuchen, gefüllte Teigtaschen und weitere Leckereien, einen Weinstand und besten Flammkuchen. Ein Bastelstand und das Geschicklichkeitsspiel Bajazzo sorgte bei den Kleinen für Spaß und Unterhaltung.

Wir danken allen Ausstellern, ehrenamtlichen Helfern und unseren Gästen, die zum Gelingen dieses schönen, lebendigen Nachmittags beigetragen haben.

Eure INITIATIVE Johannesplatz e.V.

Bilder zur Veranstaltung


Samstag, den 24. August 2013


(Foto: Klapppostkarte)

Weiße Tafel 2013

Die etwas andere Weiße Tafel:
Einsetzende Regentropfen überzeugten selbst Frischluftfans: Drinnen ist es diesmal zumindest trockener. Also, Tische zu 2 Tafelreihen, hinter den Kirchenbänken in der Johanneskirche aufgebaut, Tischdecken drüber geworfen, leckere Speisen im Vorraum angerichtet und dann ab ans heiße und kalte Buffet.

Es zeigte sich: In der Kirche geht es auch nicht besser oder schlechter, sondern einfach nur anders.
Musikfreunde kamen, dank dreier unverdrieslicher Jazzmusiker und einer Orgel-Saxophon-Einlage bei toller Akustik, auf ihre Kosten - vielen Dank dafür. Später klarte der Himmel auf und lockte Jung und Alt sowie die Ewigjungen zum Quatschen und Toben an die frische Luft, während andere noch die gemütliche, warme Kirche zum Essen und Plaudern nutzten. - Ein Beweis, dass Flexibilität sich immer lohnt.

PS: Wer noch etwas vermisst oder Fotos beisteuern kann, bitte melden über diese Webseite/Kontakt oder bei Thomas Schönrich - 06151-24635 / 0151-11704935

Viele Grüße und Danke an alle Teilnehmer
wünschen Tine und das Organisations-Team

 


Mittwoch, den 14. August 2013


"Just For Fun Straßentheaterfestival"
auf dem Johannesplatz

Als "Ausverkauft" hätte man die Vorstellung der Straßenkünstler bezeichnen müssen, die am Mittwoch Abend, kostenlos, so viel Besucher anzog, dass auch die letzten Ecken mit mitgebrachten Stühlen bestückt waren.

Unter dem Motto "Beste Freunde" waren an diesem Abend, auf dem Johannesplatz, Knäcke (D) und das Trio Cirqu´Oui (D/GB/CH) zu sehen. - Knäcke kam mit seinem urkomischen, dreirädrigen Vehikel als Regisseur der 20er Jahre auf den Platz und brachte, mit Hilfe aus dem Publikum, das Apfel-vom-Kopf-Schießen, nach der Geschichte von Wilhelm Tell, in seinen Kamerakasten. Danach präsentierte die Gruppe Cirqu´Oui ihr poetisches Zirkustheater aus beeindruckender Jonglage und Reifartistik, untermalt von wunderschönen Akkodeonklängen. - Alles in allem war es ein wunderschöner Abend am Platz, und wir hoffen, es hat Allen so gut gefallen wie uns.

Eure INITIATIVE Johannesplatz e.V.


Sonntag, 30. Juni 2013


"Spielefest auf dem Johannesplatz"
mit Kindersachenflohmarkt

Bei bestem Wetter feierte die Ev. Johannesgemeinde mit der Iniative Johannesplatz e.V. das Spielfest 2013 auf dem Johannesplatz. - Zur Begrüßung gab´s, von der Ev. Johannesgemeinde, für die gute Zusammenarbeit und das 5jährige Bestehen der Initiaive, eine Rose für jedes aktive Mitglied des gemeinnützigen Vereins.

Ein buntes Programm erwartete alle Gäste: Vom Spieleparcour bis zur Musikvorführung, einem Märchenzelt, einem Orgel- oder Trommel-Workshop sowie dem Kindersachenflohmarkt auf der Südspitze des Johannesplatzes. Für Essen und Getränke war außerdem ausreichend gesorgt.

Zu Gast war der "Nachhaltigkeitskurs" der Jahrgangsstufe 9 der Eleonorenschule, der sich mit seinem Flohmarktangebot für den Verein "Future for Children" einsetzte, der sich ebenfalls am Platz präsentierte.

Wir hatten wieder einen schönen und unterhaltsamer Nachmittag am Johannesplatz.

Wir danken allen Gästen und Beteiligten, sowie Helfern an diesem Tag!
Bis zum nächsten Mal, Eure INITIATIVE Johannesplatz e.V.

Bilder zur Veranstaltung >


Samstag, 1. Juni 2013 - 1-2-3-Euro-FLOHMARKT


"1-2-3 EURO-SPENDEN-FLOHMARKT"

Teller, Tassen, Töpfe aber auch Bücher, Freizeit-Sportartikel oder Elektrokleingeräte gab es am Samstag den 1. Juni von 11.00 - 16.00 Uhr auf dem Johannesplatz zu entdecken und für kleines Geld zu kaufen. - Viele nutzten die gute Gelegenheit, Schränke, Regale und ihre Keller zu durchforsten, und Dinge, die zum Wegwerfen zu schade sind, der Initiative Johannesplatz zu spenden.

Aus den angelieferten Kisten und Körben wurden die Artikel auf Tischen zu 1 bis 5 Euro verteilt und dann zum Verkauf angeboten. Größere Artikel konnten auch einzeln ausgepreist werden. So wechselten Bücher und Lampen ihren Besitzer und Spender wurden wieder zu Käufern.

Eine tolle Aktion, die allen Beteiligten viel Spass bereitete und der Unterstützung der gemeinnützigen Arbeit der Inititiative Johannesplatz zu Gute kam.

Wir danken allen Spendern, Gästen und Helfern an diesem Tag,
eure INITIATIVE Johannesplatz e.V.!


Mittwoch, 15. Mai 2013 - VORTRAG

 


"Johannesviertel: Ein Quartier, das Geschichte schrieb! "

Im Rahmen von "5 Jahre INITIATIVE Johannesplatz"
Vortrag von Nikolaus Heiss zur Entwicklung des Gründerzeitviertels

Großen Zuspruch fand am Mittwoch den 15. Mai, der Vortrag über die Geschichte Darmstadts und des Johannesviertels, zu dem die Initiative Johannesplatz in den Gemeindesaal der Ev. Johannesgemeinde um 19.30 Uhr eingeladen hatte. Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden des Vereins, Rudolf Erb, verfolgten über 160 Besucher den detailreichen Vortrag des ehemaligen Darmstädter Denkmalpflegers Nikolaus Heiss.

Anhand von historischen Karten und Zeichnungen wurde die Entwicklung Darmstadts, von der ersten Ansiedlung, der Erbauung des Schlosses, bis zur Entwicklung der heutigen Stadt dargestellt. Es folgte ein baulicher und historischer Einblick in die Entstehung des Johannesviertels, mit abschließenden Anmerkungen zu architektonisch und gestalterischen Details des Viertels.

Wir danken Nikolaus Heiss für seine ehrenamtliche Unterstützung des Vereins, und freuen uns über weitere große Resonanz bei den Veranstaltungen der Initiative Johannesplatz.

Wir danken allen Teilnehmern für ihr Engagement
Eure Initiative Johannnesplatz


Samstag, 27. April 2013 - PLANUNGS-WORKSHOP


Foto: Claus Völker

"Öffentliche Räume brauchen Zukunft"

Planungs-Workshop entwickelt Ideen, wie die Südspitze übersichtlicher gestaltet werden kann

Am Samstag Nachmittag den 27. April 2013, lud die Initiative Johannesplatz e.V. zu einem Planungs- und Ideen-Workshop in die Mensa der Schulinsel, von 13.00 bis 18.00 Uhr, ein. Teilnehmende waren das Stadtplanungsamt, unter Leitung von Brigitte Lindscheid, die Leiter der Eleonoren- und Justus-Liebig-Schule sowie Elternbeirat, öffentliche Einrichtungen im Viertel und interessierte Anwohnerinnen und Anwohner.

In lockerer Atmosphäre begrüßte der erste Vorsitzende Rudolf Erb die Gäste und führte in die Aktivitäten und den Anlass der Veranstaltung ein. Brigitte Lindscheid bedankte sich für den ehrenamtlichen Einsatz der Initiative Johannesplatz sowie aller Beteiligten, und bot, nach den gegebenen Möglichkeiten, ihre Unterstützung an. Die Architekten und Initiative-Mitglieder Günter Schössler und Harald Neu erläuterten anschließend die Problemstellung vor Ort und moderierten die einführende Diskussion.

BürgerInnen gestalten Wohnumfeld

Auch dieser zweite Planungs-Workshop der Initiative zeigte erneut, dass eine Bürgerbeteiligung bei Veränderungen im städtischen Umfeld, hilfreich und wichtig ist. Denn ihre Hinweise und Empfehlungen entstehen aus der täglichen Nutzung des Platzes. So gab es gleich zu Beginn viele offene Fragen an die städtischen VertreterInnen - etwa zu verkehrstechnischen oder baulichen Voraussetzungen und Sicherheitsstandards rund um das Areal an der Südspitze.

Einsatz für die Realisierung der Ideen

Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeitswerkstatt bilden natürlich keine Ideal-Planung, die nur noch auf ihre Umsetzung wartet. Vielmehr besteht der Gewinn in einer vielseitigen Beleuchtung der Platzsituation und einer Ideensammlung, die versucht, die aktuelle Notlösung in einen guten Dauerzustand zu überführen.

Nach der Aufarbeitung der Workshop-Ergebnisse, wird die Initiative Johannesplatz e.V. mit den verantwortlichen Stellen in Kontakt treten, um die erarbeiteten Vorschläge zu konkretisieren und ihre Realisierung zeitlich und finanziell voran zu treiben.

Wir danken allen Teilnehmern für ihr Engagement
Eure Initiative Johannnesplatz

Hier geht´s zur schriftlichen Dokumentation (PDF, 2,8 Mb)>


Im Rahmen von "5 Jahre INITIATIVE Johannesplatz"

Mittwoch, 17. April 2013 - FILMVORFÜHRUNG

"Die zwei Leben der Anja Lundholm - Chronik eines Jahrhunderts"

Sie war die Enkelin des berühmten Erbauers des Johannesviertels Heinricht Blumenthal: Am Mittwoch, den 17. April präsentierte der Darmstädter Filmemacher Christian Gropper (Brandmale) seinen Film über das Leben und Werk der deutschen Schriftstellerin Anja Lundholm im Gemeindehaus/Kahlertstraße. Berührernd und eindringlich wird darin das Schicksal der jüdisch-stämmigen Autorin geschildert, deren Schicksal für die Zuschauenden unfassbar erscheint und die dennoch erstaunlicherweise ihre Menschlichkeit und ihren Humor bis zuletzt nicht verloren hat. Im Anschluss an den bewegenden Filmabend stand der Dokumentarfilmer für Gespräche mit den Anwesenden bereit. Die Initiative spendierte dazu Wein und Getränke.

(Siehe auch unter: www.gropperfilm.de/gf/Anja_Lundholm.html )


Jubilare!

In diesem Frühjahr jährt sich zum 5ten Mal der offizielle Eintrag der INITIATIVE Johannesplatz ins Vereinsregister der Stadt Darmstadt als gemeinnütziger Verein.

Wir danken an dieser Stelle allen Vereinsmitgliedern und treuen Gästen, die dieses Projekt in den letzten 5 Jahren durch Ihr persönliches Engagement oder finanzielle Unterstützung mitgetragen haben.

Zusätzlich zu den schon bekannten Events auf dem Johannesplatz (Spielfest, Weiße Tafel, Johannes-Markt) möchten wir in diesem Jahr in der Reihe "5 Jahre INITIATIVE Johannesplatz" einige weitere Veranstaltungen anbieten. Alle Details findet Ihr wie immer rechts in der Veranstaltungsleiste.

Wir wünschen allen Interessierten und Unterstützern auch in diesem Jubel-Jahr wieder viel Spaß auf dem Johannesplatz und freuen uns schon auf ein Wiedersehen!
Eure Initiative Johannesplatz!


2012


6. Dezember, Donnerstag
"Einstimmung in den Advent"

Am 06. Dezember gab´s einen Nachmittag lang viele Leckereien, eine schöne Stimmung und abends einen Besuch vom Nikolaus. Die Initiative Johannesplatz freut sich, dass wieder so viele der Einladung zu einem gemeinsamen, vorweihnachtlichen Treffen gefolgt sind. Bei wärmenden Glühwein wurde gesungen, eingekauft und sich rege ausgetauscht. - Bis in die späten Abendstunden blieb es am Platz lebendig.
Weitere Bilder >

Die INITIATIVE Johannesplatz dankt allen Besuchern und Helfern
und wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit
und einen guten Start ins neue Jahr 2013!


31. Oktober 2012
"ACHTUNG BAUSTELLE!"
heißt es im Moment wieder auf dem Johannesplatz


Um den Baum an der Platzspitze entsteht ein rundes Sitzpodest. Geplant und finanziert von der INITIATIVE Johannesplatz, komplettiert diese neue Rundbank, die in den Plänen vorgesehene Platzmöblierung. (demnächst mehr, nach der Fertigstellung).

Außerdem läßt die Ev. Kirchengemeinde in den letzten Tagen eine rollstuhlgerechte Rampe zum seitlichen Kircheneingang an der Liebigstraße erstellen. (auch hier demnächst mehr)


12. bis 14.September 2012
Asphalt Helden auf dem Johannesplatz

Straßentheaterkünstler erobern den Johannesplatz - Gut besuchte Abschlussveranstaltung mit abwechslungsreichem Programm

Mit Wohnwagen und einem Gartenpavillon als Arbeitsplatz besetzten, ab Mittwoch den 12.09.2012, vier Straßentheaterkünstler den Johannesplatz. Ziel war die Kontaktaufnahme mit Passanten, die Eroberung des Platzes und das Ausarbeiten einer gemeinsamen Abschlussvorstellung.

Schon am donnerstäglichen Bauernmarkt konnten kuriose Requisiten und erste Probearbeiten bestaunt werden. Ein zusätzlich organisiertes Kaffeemobil und Sitzmöglichkeiten verliehen dem Platz, an diesem sonnigen Nachmittag, ein lebendiges, italienisches Ambiente.

Mit einer Ortsbegehung der besonderen Art startete die Abschlussveranstaltung am Freitag Abend, dem 14.09.2012. Die Zuschauer folgten den Künstlern bei einem Gang um den Johannesplatz und wurden dabei, mit kuriosen Erläuterungen, über die verschiedensten Sehenswürdigkeiten vor Ort aufgeklärt.
Es folgte ein buntes Programm aus Slapstick-, Theater- und Musiknummern, mit dem die Asphalt Helden die über 300 Besucher an diesem Abend heldenhaft unterhielten.

Vielen Dank an alle Gästen für ihr Kommen, der Organisation vom "Theater Rainer Bauer" sowie der Wissenschaftsstadt Darmstadt für ihre Unterstützung. > Unterstützt durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt <

Weitere Bilder >

.. und noch eine Mini-Reportage von rheinmaintv
www.youtube.com/watch?v=6z98WY1na64

... und hier die Sendung KulturCheck vom 22.09.2012,
mit einem etwas längeren Bericht am Ende der Sendung

www.kewego.de/video/f29835df536s.html#iLyROoaftfEm


25. August, Samstag
Johannes-Markt 2012
Kreativ- und Handmadewaren auf dem Johannesplatz

Tolles Wetter, tolle Stimmung, tolles Angebot!

Einen schönen Nachmittag lang war der Johannesplatz wieder lebendiger Treffpunkt für Alt und Jung im Johannesviertel.
Über 30 Stände boten liebevoll handgefertigte Produkte für den Alltagsgebrauch. Hier gab´s Seifenkreationen, Taschen und Tücher, Decken und Stofftiere, mosaikverzierte Spiegel, Rahmen und Garderoben. Oder recycelte Einwegverpackungen, die als Portemonnaie oder Tasche wiederbelebt wurden. Glas-, Ton- und Schmuckwaren, eine Buchpräsentation, Postkarten und vieles mehr.

Für das leibliche Wohl mit Kaffee, Kuchen sowie deftige Speisen sorgte die Initiative Johannesplatz und edle Weine oder einen belebenden Spritz bot der Stand des Lokals Ferucci an.

Für die kleinen Gäste war natürlich der Sandkasten reserviert. Beim Ton-Wokshop des Kinderhauses Viktoriastraße konnte man sich auch als neuer Kreativer ausprobieren. Außerdem bot das jahrmarkttaugliche Geschicklichkeitsspiel von Herrn Jacobi Unterhaltung für Kinder UND Eltern.

Ab 18.00 Uhr rundete die Gruppe "Myth Creatures" den Nachmittag musikalisch ab, mit ihren Interpretationen von bekannten Folk-Rock Stücken.

Wir danken allen helfenden Händen, die alles so toll organisiert und arrangiert haben, sowie den zahlreichen, fleisigen Ausstellern mit ihrem vielfältigen Warenangebot und natürlich allen Gästen und Besuchern die dieseVeranstaltung wiedermal zu etwas Besonderem gemacht haben: Zu einem wunderschönen Nachmittag im Johannesviertel.

Weitere Bilder >


19. August, Sonntag
Weisse Tafel mit vielen Teilnehmern

Am 19.08. fand zum zweiten Mal die "Weisse Tafel" auf dem Johannesplatz statt. "Eine festliche Tafel, einmal quer über den Platz", so hatten es sich Anke Schwenk von der Ev. Johannesgemeinde und Thomas Schönrich im letzten Jahr gewünscht, als sie diese Veranstaltung aus der Taufe hoben. - Trotz Rekordtemperaturen von 37 Grad kamen die Teilnehmer auch in diesem Jahr zahlreich. Stück für Stück füllte sich am Sonntag ab 17.00 Uhr das Buffet sowie die Sitzplätze an der längsten Festtafel im Johannesviertel. Musikalisch rundete das Quartett "Tune up", mit ihren be"swing"ten Klängen, die festliche Atmosphäre am Johannesplatz ab. Bei angeregten Gesprächen, gutem Wein und Kerzenlicht genossen viele die schöne Stimmung bis in den späten Sonntag Abend hinein.


Weitere Bilder >


03. August, Freitag
Ein rundum schöner Abend mit einer Vorstellung des
Just For Fun Straßentheaterfestivals

(Compagnie des Chemins de Terre (Belgien))
Mit Verkleidungen und Masken aus skurrilsten Materialien schlüpfte Richard der Literaturprofessor in die verschiedensten Figuren aus Shakespeares Geschichten. Für alle übrigen Protagonisten dienten ebenso absurde Alltagsgegenstände wie Handschuhe, Blechbüchsen oder Kaffekannen.
Auf der kleinen Bühne, dem Schreibtisch des Professors, wurden so all die Große Dramen um Leidenschaft und Tot, Liebe und Hass zum Leben erweckt. - Hierbei landete schon mal ein ganzer unliebsamer Hofstaat, der durch Fleischklopse dargestellt wurde, kurzerhand auf einem langen Grillspies oder wanderte in den Fleischwolf.

Wir danken allen Gästen für ihr Kommen, allen helfenden Händen für´s Anpacken und dem Just For Fun Straßentheaterfestival für diesen unterhaltsamen Abend.

Weitere Bilder >


24. Juni, Sonntag
Spielfest mit Kindersachen-Flohmarkt auf dem Johannesplatz

Ein kunterbuntes Mitmachprogramm mit Spielen und Spannung, zauberte die Evang. Johannesgemeinde in Zusammenarbeit mit der INITIATIVE Johannesplatz, am Sonntag den 24. Juni, mitten ins Herz des Johannesviertels.

Eingerahmt von einem Flohmarkt für Kinderbekleidung und -spielzeug, sorgte das "Spielfest auf dem Johannesplatz" einen ganzen Nachmittag lang für Unterhaltung bei Groß und Klein. Märchen hören und Lieder singen mit dem Mitmachtheater ABRAXAS, Musikaufführungen zweier Musikschulen lauschen, Kirschkern-Weitspucken, Büchsenwerfen, und vieles mehr.

Vielfältig war auch das Angebot zur leiblichen Stärkung: Von Kaffee und selbstgebackenem Kuchen über leckere Grillwürstchen bis zu einer bunten Paella war für jeden etwas dabei.

Schade das der Nachmittag so schnell zu Ende war.

Wir Danken allen Gästen für ihr Kommen und den vielen fleißigen Helfern, die diesen tollen Nachmittag ermöglichten.

Weitere Bilder >


„Luftige Konstruktion“
Initiative erprobt Eigenbau-Pavillon
04. - 06. Mai 2012

Wie ein filigranes Kunstwerk stand am Wochenende, 4.-6. Mai, der neue Pavillon der INITIATIVE Johannesplatz auf dem Kirchplatz.
3 x 9 Meter, selbst erdacht, selbst gebaut und an jeder Stelle aufbaubar. - Die bisher genutzten Garten-Pavillons hatten sich leider oft als windanfällig und bei manchen Veranstaltungen als zu klein erwiesen. Günter Schössler, der die Planungs- und Schweißarbeiten übernahm, sorgte mit seiner Konstruktion nun für Abhilfe. - Den ersten Test, bestand der Pavillon, nach Aussagen aller Beteiligten, am monatlichen Grilltermin am 4. Mai, mit "sehr gut".

Wir freuen uns schon darauf, Euch beim Spielfest am 24. Juni, darunter begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße,
Initiative Johannesplatz e.V.


22. März 2012
„Frühling auf dem Bauernmarkt“

Liebe Leute,

Bei schönem Wetter begrüßten die Bauermarktbetreiber ab 15:30 Uhr zahlreiche Gäste zu einem sonnig-grünen Start in den Frühling, und boten kleine Häppchen Ihrer vielseitigen Waren an. Von der INITIATIVE Johannesplatz gab es zusätzlich leckere Grüne Soße mit Kartoffelwaffeln, Sekt, Bowle und mehr ...


2011


„Einstimmung in die Adventszeit“

01.12.2011

Eine gute Stimmung und eine schöne Atmosphäre erwartete die Gäste bei der Adventsaktion der Initiative Johannesplatz am Donnerstag Nachmittag den 01.12.2011.

Im Rahmen des parallel stattfindenden Bauernmarktes wurde Glühwein, selbstgemachte Marmelade und Weihnachtsgebäck angeboten. Viele Johannesviertler und Johannesplatz Interessierte folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit sich mit Plätzchen oder Stollen für die Weihnachtszeit zu versorgen, oder einfach nur zum nettem Plausch in weihnachtlichem Ambiente.

Wir danken hierbei allen Helfern und Helferinnen, BäckerInnen und VerkäuferInnen für Ihr Engagement.

Noch ein paar Bilder >

Eure INITIATIVE Johannesplatz


„Die Paten vom Johannesplatz“

03.11.2011
Inititiative Johannesplatz bedankt sich
für finanzielle Unterstützung

Rudolf Erb (ganz rechts) mit Bankpaten und Verinsaktiven beim Sektempfang.

Am Donnerstag Nachmittag den 03.11.2011 hatte die Initiative Johannesplatz alle Bankpaten zu einem kleinen Sektempfang während des parallel stattfindenden Bauernmarktes eingeladen.

Erster Vositzender Rudolf Erb bedankte sich im Namen der Initiative, der Kirchengemeinde und der Stadt Darmstadt bei allen Spendern, für die finanzielle Unterstützung und ihren verantwortungsbewußten Einsatz für den öffenlichen Raum.

Vorrausgegangen war das Anbringen der Schilder mit namentlicher Nennung der Bankpaten an den Sitzbänken - die meist aus privater Hand gefördert wurden - sowie der Schilder für die große Bank, die von der Darmstädter Brauerei, der Sparkasse Darmstadt, der HSE Stiftung, Metallguss Eckert GmbH und einer Sammelaktion im Riwwelmaddes gefördert wurde.

Allen Unterstützern möchten wir für ihr Engagement danken, ohne deren Hilfe der Platz nicht das geworden wäre, was er jetzt ist: “Einer der schönsten Plätze Darmstadts“ (Zitat: Darmstädter Echo)

Die INITIATIVE Johannesplatz


Dank an die Bankspender ...

24.09.2011

Rudolf Erb und Dittmar Apel von der INITIATIVE Johannesplatz brachten am Samstag den 24.09.2011 die Namensschilder der Unterstützer für die Sitzbänke am Johannesplatz an.

Die bei der Platzneuplanung entstandene Idee, das Sockelmotiv von 3 am Platz verbliebenen historische Bänken nachgießen zu lassen, und damit die vorgesehenen neuen Bänke zu bestücken, fand durch eine Werbeaktion des Vereins, in kürzester Zeit, zahlreiche Unterstützer. Zum Dank an die finanzielle Hilfe wurden die Bänke nun namentlich mit ihren Paten versehen.

In dezentem Grau gehalten fügen sich die neu gegossenen Sockel mit ihrem darmstadttypischen Lilienmotiv nahtlos in die moderne Gestaltung des Platzes ein.

Unser Dank gilt allen Spendern, die mit Ihrer finanziellen Unterstützung nicht nur ein Engagement für ihr direktes Wohnumfeld zeigen sondern damit auch einen Beitrag zur Aufwertung des Johannesviertels und der Stadt Darmstadt leisten.

Vielen Dank!
Die INITIATIVE Johannesplatz



Der Blick zum Himmel ....

27.08.2011
Schwierige Wetterbedingungen bei Musikflohmarkt!

Trotz Regenankündigung kamen am Samstag den 27.08.2011 zahlreiche Interessierte zum Musikflohmarkt auf den Johannesplatz.
Organisator Daniele Iezzi sorgte mit Thomas Hammann für professionelle musikalische Untermalung.

Leider hatten sich nur eine handvoll mutiger Ausstteller auf den Platz gewagt, deren Angebot an CD,s, Schallplatten, Musikequipment und Instrumenten aber umso gefragter war.

Plane drüber - Plane weg!
Mit guter Laune trotzten Veranstalter wie Besucher ein paar kleineren Regenschauern. Man stöberte, tauschte sich aus und ergatterte die ein oder andere Lieblingsscheibe. - Nachdem es sich dann aber einregnete, verpackte man das wertvolle Musikequipment und die Vinyl-Raritäten und beendete die Veranstaltung füher als geplant.

"Keine schlechte Veranstaltung, vom Ansatz her. Eine gute Stimmung am Platz und alle waren motiviert. Aber gegen das Wetter kann man leider nichts machen!" so Daniele Iezzi. "Beim nächsten mal haben wir wieder mehr Glück!"


Kunterbunter Nachmittag

20.08.2011
Erster "Johannes-Markt" fand großen Zuspruch

Bei wunderschönem Sommerwetter genossen Aussteller und Besucher einen bunten Nachmittag auf dem Johannesplatz.

Ein facettenreiches Angebot an handgearbeiteten Kreativwaren lud zum ausgiebigen Stöbern ein. - Ob Schmuck oder Kleidung, Kinderspielsachen, nützliche oder einfach nur schöne Accessoires, Töpferwaren und Glasarbeiten; hier gab es für jeden etwas zu entdecken.

Plaudern und Plauschen bei Kaffee und Kuchen oder sich mit einer Grillwurst stärken - Für das leibliche Wohl sorgte die INITIATIVE Johannesplatz. Zusätzlichen gab´s im Angebot: Hausgemachte Marmeladen und würzigen Chutney-Soßen.

Die kleinen Besucher hatten viel Spaß beim "Apfelschnappen", erprobten Ihre Geschicklichkeit am Spielgerät "Bajazzo" oder übten sich beim Kneten mit Ton als junge Kreativhandwerker.

Gute Stimmung und strahlenden Gesichter bestätigten uns einen gelungenen Auftakt des ersten Johannes-Marktes.

Hierfür bedankt sich die INITIATIVE Johannesplatz bei allen Helfer/innen, Standbetreibern und Gästen.

Bilder >


"... einmal quer über den Platz!"

August 2011

"Eine festliche Tafel, einmal quer über den Platz." Das war die Idee des Organisationsteams, angeführt von Anke Schwenk und Thomas Schönrich, für ein stimmungsvolles Essen auf dem Johannesplatz. Auf ihre Einladung hin kamen geschätze 100 Teilnehmer am Sonntag den 14. August um 17.00 Uhr auf dem Johannesplatz zusammen.

Von den Gästen mitgebracht wurden eigene Vor- und Nachspeisekreationen für das gemeinschaftliche Buffet. Die Hauptgerichte wurden vom Organisationsteam gespendet. Darunter fanden sich z. B. Boeuf Bourgignon, Gefüllte Lammkeule oder orientalisches Hähnchen. Hieraus konnte jeder nach Herzenslust, aus einer Vielzahl von leckeren Gerichten, ein ganz persönliches Menu zusammenstellen.

Zur jazzigen Dinner-Music der Gruppe "Tuxedos" mit Sängerin Petra Bassus tafelte man bis in den Abend hinein und genoss die schöne Atmosphäre am Johannesplatz. Danach waren Gäste und Organisatoren der einhelligen Meinung: Die festliche Tafel gehört in die Kategorie "Wiederholenswert"!

Dank an alle Helfer/innen die zum Gelingen beigetragen haben!

Bilder >


"Ein Platz zum Leben"

Mai 2011

Eröffnung des neuen Johannesplatzes / Stadtteil-Mitte mit besonderer Aufenthaltsqualität
Samstag 8 Mai, 2011



"Einer der schönsten Plätze Darmstadts" titelte das Darmstädter Echo am Tag danach. - Am Sonntag den 8. Mai wurde der neue Johannesplatz offiziell eröffnet. Es kamen viele Bewohner des Viertels und Gäste, um mit der Initiative bei strahlendem Wetter zu feiern.

Nach segnenden Worten durch Pfarrer Schnitzspahn lobte Stadtrat Dieter Wenzel die Zusammenarbeit aller Beteiligten mit der Stadt Darmstadt und versprach der "Hausherrin" des Platzes, der ev. Johannesgemeinde, auch in Zukunft für die Pflege der umliegenden Grünflächen zu sorgen.
Besondere Prägung erhielte der Platz durch die Jugendstilsockel der Sitzbänke und das "tolle Angebot" der großen 14 m lange Bank an der Grünfläche, so Wenzel. Überhaupt "sei die Planung in Anlehnung an die ursprüngliche klassizistische Form des 19. Jahrhunderts "vortrefflich gelungen" auch sei das Freibleiben der Sichtachse "eine Wertschätzung an die Kirche" betonte der Planungsdezernent. Besonderen Flair könne man außerdem Nachts feststellen - ermöglicht durch zusätzliche Strahler, die Bäume und Kirche beleuchteten.

Musterbeispiel für Bürgerbeteiligung
Dieter Wenzel erinnerte in seiner Rede auch daran, dass die Einschaltung einer öffentlichen Planungswerkstatt im Jahr 2008 ein Musterbeispiel für Bürgerbeteiligung war.

Es folgte Klaus Feuchtinger (ehemaliger Umweltdezernent), der sich von Anfang an für das Projekt stark machte und die Mittel seitens der Stadt aus dem Projekt "Wohnumfeldnahe Grünflächengestaltung" bereitstellte. Er beglückwünschte alle "Kämpfer" des Projektes, die in nur vier Jahren die Fertigstellung bewirkten und appellierte an die Gäste: "Bewohnen Sie den Platz!"

Rudolf Erb schließlich dankte als erster Vorsitzender seiner Vereinsmannschaft, dem Planer des Platzes, dem Architekten Harald Neu, sowie der Johannesgemeinde und dem Ev. Dekanat für die Unterstützung. Ohne weitere Spenden freilich, sei das alles nicht möglich geworden, so Erb. So ging der Dank auch an Darmstädter Unternehmen wie die Darmstädter Brauerei, die Darmstädter Sparkasse und die HSE Stiftung für ihren monetären Einsatz zur großen Bank, sowie an alle Privatpersonen aus dem Viertel, die die weiteren Sitzgelegenheiten ermöglichten.
Das Motto war : "Ein Platz zum Leben" sagte Rudolf Erb. "Und wenn ich mich so umschaue, kann ich sagen: Wir haben es umgesetzt."

weitere Bilder >

Viele Grüße
und Danke an alle die mitgefeiert haben!
Die INITIATIVE Johannesplatz.


Bauernmarkt zum ersten Mal auf dem neuen Platz

Donnerstag, 10. März 2011


Viel Platz am neuen Platz.- Bei etwas windigem aber schönem Wetter empfing die INITIATIVE Johannesplatz die Bauernmarktbetreiber und Ihre Kunden zur Premiere am neu gestalteten Johannespaltz mit einem Gläschen Sekt und leckeren Häppchen. - Die großzügige Fläche vor der Kirche erlaubt nun allen Lebensmittelanbietern eine optimale Präsentationsmöglichkeit für ihre frischen und ausgewählten Waren und bietet außerdem noch viel Raum als Begegnungsstätte für die Anwohner im Viertel.

"Endlich hat das Johannesviertel eine schöne Mitte und Darmstadt einen neuen Platz, der sich sehen lassen kann. Wir freuen uns schon darauf, wenn am 8. Mai alles grünt und wir, mit der Kirchengemeinde, der Stadt und allen Bewohnern des Viertels, das offizielle Einweihungsfest feiern können." so Rudolf Erb, erster Vorsitzender der INITIATIVE Johannesplatz.

Außer dem Einweihungsfest und dem Johannesmarkt am 20. August sind bereits weiter Veranstaltungen wie Schultheatervorführungen, Kinoabend und Musik-Börse in Vorbereitung. Sobald die Termine feststehen erfahren Sie diese rechts oben in der Spalte "Termine".

Herzliche Grüße,
die Initiative Johannesplatz.


Januar 2011

Stein für Stein

Montag den 17. Januar 2011

Nach einer kurzen Schnee- und Frostpause gehen die Bauarbeiten am Johannesplatz seit der zweiten Januarwoche wieder weiter. Die Wege wurden bereits angelegt, die Heckenplanzen stehen in Reih und Glied und die Platzspitze ist sogar schon freigegeben.

Mit der Pflasterung der großen Fläche vor der Kirche mit Natursteinen erhält der Platz nun auch sein entgültiges Gesicht. Mit Messlatte und Richtschnur wird hierzu Stein für Stein von Hand verlegt - eine echte Sysiphusarbeit. Danach erfolgt die Montage der Sitzbänke mit ihren nachgegossenen historischen Sockeln und die Fertigstellung der großen Bank vor der Grünfläche.

Wir freuen uns auf den Abschluss der Bauarbeiten und den ersten Frühling am neuen Platz.

Herzliche Grüße,
die Initiative Johannesplatz.


2010


Oktobert 2010

Unser Platz soll schöner werden!

Montag den 11. Oktober 2010

Wir freuen uns, dass seit dem frühen Montag Morgen des 11. Oktobers 2010 das Johannesviertel eine neue Attraktion hat: Die "Baustelle Johannesplatz". - Bauzäune umgrenzen das bisher begehbare Areal und große Baumaschinen arbeiten da wo man sonst ein gemütliches Plätzchen in der Mittagssonne fand. - Jeder kann nun am Platz den täglichen Baufortschritt der geplanten Umgestaltungsmaßnahmen verfolgen und gespannt sein, wie die neue Platzgestaltung Formen annimmt.

> Hier finden Sie eine Bildgalerie, die den Baufortschritt in loser Folge dokumentiert.

> Hier finden Sie einen kleinen Film von den Arbeiten am Platz (5,5 MB)

Viele Grüße von der INITIATIVE Johannesplatz


August 2010

Picknick-Grillfest auf dem Johannesplatz

Samstag den 21. August

Die INITIATIVE lud alle Mitglieder, Freunde und Johannesviertler, am Samstag den 21. August, zum gemütlichen Beisammensein und Grillen auf den Johannesplatz ein.
Ab 16.00 Uhr standen Tische, Bänke und ein gut geheizter Grill auf dem Platz bereit. Mitzubringen waren: Besteck, Teller, Becher sowie Getränken, Grillgut, Salate, etc.; zur eigenen Verköstigung und für den großen Buffet-Tisch.

Wir freuten uns auf über einen schönen gemeinsamen Nachmittag mit Euch!
Die INITIATIVE Johannesplatz


Juni 2010


"Enthüllung auf dem Johannesplatz"

Symbolischer Spatenstich am Sonntag, den 13. Juni / Bauschild zeigt Umfang des Bauvorhabens

Im Rahmen des Gemeindefestes der Ev. Johanneskirche fand die Enthüllung des Bauschildes für die Umgestaltung des Johannesplatzes statt.

In seiner Rede begrüßte Gastgeber Pfarrer Gerhard Schnitzspahn alle Gäste und lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Initiative, Kirche und Stadt. Im Anschluss stellte Baudezernent Dieter Wenzel fest, dass alle Beteiligten "in Zeiten knapper Kassen, Erstaunliches auf den Weg gebracht" hätten. Allen voran habe Klaus Feuchtinger, als ehemaliger Umweltdezernent, mit seinem Einsatz das Anliegen der Initiative Johannesplatz im Stadtparlament unbeirrt vorangebracht, so Wenzel. Klaus Feuchtinger freute sich, "mit allen Aktiven das große Etappenziel" erreicht zu haben und verwies darauf, dass der hintere Teil des Platzes und die Verkehrssituation vor der Platzspitze weitere Verbesserungsziele der Initiative seien.

Rudolf Erb, erster Vorsitzender des Vereins Initiative Johannesplatz freute sich auf den Start der Umbaumaßnahmen und rief zu Spenden auf für die 12. Jugendstil-Sitzbänke, die rund um den Platz eingeplant sind. weitere Bilder >









vergrößern >




April 2010

Bauernmarkt-Jubiläum auf dem Johannesplatz!

Initiativen-Mitglieder feiern mit Marktbetreiber und Kunden 1jähriges Bestehen

Bei bestem Wetter und guter Laune wurde am Donnerstag den 22. April das 1jährige Bestehen des Bauernmarktes gefeiert. Viele alte und neue Kunden kamen an den Platz und genossen das Angebot und die schöne Atmosphäre des Marktes. Die INITIATIVE Johannesplatz bot an diesem Tag zusätzlich Kaffee, Getränke und knackige Grillwürste an. Bilder >

Wir bedanken uns bei den treuen Kunden
und allen die mitgefeiert haben!

> Der Markt bietet seit einem Jahr an jedem Donnerstag Nachmittag frische Waren auf dem Johannesplatz an. Dazu gehören ein Bio-Bäcker, Wurst und Fleisch aus dem Odenwald, Obst und Gemüse aus Griesheim, Lammfleisch von den Streuobstwiesen in Eberstadt sowie ein Käsewagen mit reichhaltigem Sortiment. <


März 2010

Start Frei für den neuen Platz!

Bis Herbst 2010 Fertigstellung / Bauernmarkt bleibt durchgängig am Platz

Am 14. Juni geht’s los! Die Bagger rollen am Platz an. Viel grauer Beton wird entfernt und warmer Naturstein verlegt; der Platz für Märkte und Veranstaltungen wird vergrößert. Bequeme Sitzgelegenheiten flankieren die Rasenfläche und für Kinder wird es Spielmöglichkeiten geben. Auch die ev. Johanneskirche baut einen modernen Rollstuhlfahrersteg an der Außenseite der Kirche an. 

Trotz leerer kommunaler Kassen konnte die Initiative Johannesplatz den Erfolg verbuchen und ihr Projekt auf den Weg bringen. Das Quartier Johannesplatz erhält eine „neue Mitte“ -  mit Hilfe der Stadt Darmstadt, der ev. Johanneskirche und den Aktiven des Johannesplatz Vereins. Spatenstich für die Umgestaltung ist der 14. Juni 2010. Das Ende der Bauarbeiten ist voraussichtlich Ende September. Für frische Lebensmittel sorgt weiterhin der Bauernmarkt (Jeden Donnerstag von 14.00 – 18:30 Uhr). Die Struktur des Platzes wird nach historischem Vorbild angelegt, jedoch modernen Ansprüchen gerecht. Die aussagekräftigen 3-D Planungsentwürfe können Sie hier einsehen: Bilder >


2009


November 09

Adventsmarkt 2009

Kreativstände und Kulinarisches lockte zahlreiche Besucher

Von A wie Adventskranz bis Z wie Zitronenseife reichte in diesem Jahr die Palette von Selbstgemachtem. Denn der Adventsmarkt hatte sich verdoppelt:  An über 20 Ständen herrschte am Samstag Nachmittag (28.11.2009) zum Teil großer Andrang und interessiertes Staunen und Probieren.

Wegen ungünstiger Witterung zu Aufbaubeginn (Nieselregen und starke Windböen) wurden die Stände, zum Schutz der Aussteller und ihrer Waren, im Kirchenraum aufgebaut. Die Ev. Johannesgemeinde hatte diesen dankenswerterweise für einen solchen Notfall zur Verfügung gestellt. Trocken und windgeschützt fanden sich Plätze zum Verweilen, um leckere  Suppen, Würstchen und Gebäck in schöner Atmosphäre zu genießen.

Auch die Kleinsten lockten die vielen Leckereien und der heiße Kinderpunsch. Sie bastelten am Mitmach-Stand vom Kinderhaus Viktoriastraße einen Holz-Nikolaus oder bestaunten wie ein Spinnrad funktioniert.

Nach Einbruch der Dunkelheit und mittlerweile ruhigerer Wetterlage belebte sich auch der Platz vor der Kirche. Viele lauschten hier den Klängen des Bläserkreises der Johannesgemeinde und nutzten die besinnliche Stimmung zum Plausch, bis der Markt gegen 20.00 Uhr zu Ende ging. Bilder >


September 09

Geglückte Premiere!

Schnäppchenjäger waren gleich zu Beginn am Platz

Am 19.09.09 startete um 14.00 Uhr die erste Musik-Börse auf dem Johannesplatz; bei gutem Wetter und mit guter Laune. - Über ein Dutzend Anbieter hatten sich zur ersten Musik-Börse an den Start gewagt und boten in Kisten und Kartons alles an, was das Liebhaberherz höher schlagen läßt.

"Alles rund um die Musik" hieß die Devise. So wechselten nicht nur Silberlinge und schwarze Scheiben den Besitzer, sondern es fanden sich auch für Musikinstrumente, HiFi-Anlagen und DJ-Equipment Interessenten und Käufer. Die schöne Atmosphäre im Johannesviertel lud ein zum ausgiebigem stöbern, feilschen und fachsimpeln.

Für das leibliche Wohl sorgte die INITIATIVE Johannesplatz mit gewohnt leckerem Angebot an Kaffee, Kuchen und Getränken.

Da alle Anbieter und Besucher mit dieser kleinen aber gelungenen Veranstaltung an diesem Tag sehr zufrieden waren, wird wohl auch im nächsten Jahr, an diesem Platz, erneut eine Musik-Börse stattfinden. Aktuelle Ankündigungen oder Anmeldungsmöglichkeiten finden Sie weiterhin über unsere Website oder Sie geben eine Voranmeldung ab an: Dani@iezzi.de.

Wir freuen uns auf´s nächste Mal!


Juli 09

„Wir wollen heute mit gereiften Überlegungen an die Öffentlichkeit gehen“

Vorstellung der Umgestaltungspläne / Startschuss im Frühjahr 2010

Mit diesem Satz eröffnete Umweltdezernent Klaus Feuchtinger die öffentliche Präsentation des Konzeptes zur Neugestaltung des Johannesplatzes. In Film und Bild wurden die Ergebnisse des Workshops vom vergangenen November (siehe Bericht) und weiteren Gesprächen visualisiert. Etwa 40 Anwohner und Interessierte nahmen die Gelegenheit wahr an diesem Termin (8. Juli) ihre Fragen und Vorstellungen einzubringen – und ein Feed-back zu den Bemühungen von Initiative, Stadt und Ev. Gemeinde zu geben. Im kommenden Frühjahr soll`s losgehen!

Rudolf Erb und Klaus Feuchtinger bei der Ausführung ihrer Erläuterungen

Der Süden mit Märkten und Menschen belebt, der Norden zum Entspannen

Im Podium am Mittwoch, den 8. Juli im Ev. Gemeindehaus/Kahlertstraße, saßen neben der Initiative die städtischen Vertreter Klaus Feuchtinger und Ingrid Pilz vom Grünflächen- und Umweltamt, sowie Gerhard Schnitzspahn von der Ev. Johannesgemeinde. Aus dem Workshop im November 2008 resultiert der Entwurf mit südlicher, multifunktionaler Spitze des Platzes, der zuerst neu gestaltet werden soll. Der „hintere“, d. h. nördliche Teil des Geländes wird darauf folgen. Es wird hier eine ruhigere, zum Entspannen einladende Zone entstehen. Die Gesamtsumme der Investition beläuft sich auf 325.000,- Euro, getragen von Stadt, Ev. Kirche und Initiative.

Sanierungsmassnahmen

„Replik des historischen Zustands“

„Die Stadt Darmstadt hat auf das Interesse und das hohe Engagement der Bürger reagiert“ betonte Ingrid Pilz vom Grünflächenamt der Stadt. Besonders positiv hob sie die jetzt schon provisorisch errichtete, aber bereits viel frequentierte Spielmöglichkeiten für Kinder hervor. Diese sollen auch auf der neuen Fläche einen zentralen Platz erhalten.

Doch völlig anders soll es nicht werden: Leitidee der Pläne war es, so Harald Neu von der Initiative, eine „Replik der historischen Gestaltung mit Fokus auf die Belebung durch Feste und Bürger“ entstehen zu lassen. Hauptpunkte sind hier Veränderungen wie,
- Kirchgarten (nördl. Teil) soll nicht von "Autoschnauzen" dominiert werden, daher Verlegung des Gehweges vor die zwischen den Bäumen parkenden Autos.

Damit auch
- Schließung des Mosaikplasterringes um die Kirche
- Nord-westliche Ecke soll offener gestaltet werden (Platz für Boulespielen etc.)
- Südspitze: Bänke mit Hecke (ca. 1 m hoch) im Rücken, grenzen Sitzmöglichkeiten zum Fußweg hin ab, gleichzeitig bieten sie Schutz für spielende Kinder zur Straße hin
- Spielmöglichkeiten im westl. Grünbereich (Vorderteil) werden eingerichtet,
- Platz vor der Kirche wird vergrößert und somit für öffentliche Veranstaltungen und Märkte besser nutzbar

Neue Grünfläche wird zusammenhängend u. in Anlehnung an historische Gestaltung realisiert, so dass Transparenz und Sichtachse zur Kirche hin optimal zum Tragen kommt.

Was sich die Leute wünschen!

Insgesamt wurde das neue Konzept von allen Anwesenden begrüßt. Doch es gab auch weitere Wünsche: „Es soll etwas mit Wasser geben“, klang es aus dem Publikum. Andere wiederum wollen mehr Blumen, auf jeden Fall alle Bäume erhalten oder eine Rutsche für das Enkelkind. Ärgerlich sind viele über Hundekot, übervolle Papierkörbe, hässliche Poller und graue, große Kästen der Post. Wer gießt die Blumen und wer pflegt den Kiesweg, der künftig die Grünfläche umspannen soll, waren weitere Fragen. Wir, die Initiative, nahmen alle Anregungen auf, können aber natürlich nicht alles ändern oder beantworten. An mancher Stelle müssen wir an jeden Einzelnen appellieren selbst etwas zu tun – etwa die Tüte für die Hinterlassenschaft seines Vierbeinern immer dabei zu haben .... Es hat uns sehr gefreut, dass die Bewohner des Johannesviertels an diesem Tag so viel Interesse zeigten und alle Beteiligten wollen versuchen, so viel wie möglich zu realisieren.


Mai 09

Ein Blick nach unten lohnt sich!

Das historische Pflaster wird restauriert

Zur Zeit wird das alte Pflastermosaik mit seinen schönen Jugendstilornamenten restauriert. Es hatte in den vergangenen Jahren stark gelitten und wurde an vielen Stellen nur notdürftig mit Teer geflickt. Einige lose Steine wurden über die Jahre von Udo Steinbeck, Stadtführer und wohnhaft im Johannesviertel, auf seinem täglichen Gang nach Hause gesammelt und der Initiative übergeben. Nun ergänzen sie erneut das facettenreiche Muster des gepflasterten Kirchenumlaufs.

Sanierungsmassnahmen

„Alte“ Steine können nun wieder verwendet werden!


26.05.09

Nun kann es losgehen: 325.000 Euro für den Johannesplatz!

Das Stadtparlament hat am 26. Mai über den städtischen Zuschuss für die Umgestaltung abgestimmt. Somit kommen insgesamt 225.000 Euro von der Stadt Darmstadt sowie 100.000 Euro von der evangelischen Kirchengemeinde und dem Dekanat. Zu dieser Summe steuert die Initiative Johannesplatz 10.000 Euro hinzu. Insgesamt stehen also für den Johannesplatz  325.000 zur Verfügung. Dieser Betrag erlaubt die vollständige Umgestaltung des gesamten vorderen Bereiches des Kirchplatzes. Begonnen werden soll mit den Umbaumaßnahmen im Frühjahr kommenden Jahres.

Sanierungsmassnahmen

Spielplatz und viel Grün – Anlehnung an historischen Zustand

Das Konzept der Initiative für die Umgestaltung ist eine Reminiszenz an den historischen Zustand des Platzes. Jedoch in der Ausführung weniger gründerzeitlich streng, sondern spielerischer und natürlich auf aktuelle Bedürfnisse der Menschen abgestimmt. Der Baumbestand bleibt im Wesentlichen erhalten, neue Grünpflanzungen kommen hinzu. Geplant ist auch ein Spielplatz auf dem vorderen Gelände, denn die derzeitigen Spielmöglichkeiten werden sehr gut angenommen. Der Platz vor der Kirche wird vergrößert, um ihn noch besser für Veranstaltungen, Märkte und Feste zu nutzen. Übrigens: Wer das aktuelle Planungsmodell begutachten möchte, kann dies im Foyer der Johanneskirche tun.

Öffentliche Präsentation der Umgestaltungspläne im Juli

Nach Vorstellung des Rahmenkonzepts, das sich aus den Ergebnissen des Planungsworkshops im vergangenen November sowie städtischen Ideen ergeben hat, wird eine Bauvorlage geschrieben, so plant es Ingrid Pilz vom Grünflächenamt Darmstadt. Danach werden entsprechende politischen Beschlüsse benötigt, denen eine offizielle Ausschreibung folgt, so Ingrid Pilz. Die Pläne zur Umgestaltung liegen aber noch nicht bis ins Detail fest. Zunächst wird der Entwurf allen Johannesviertlern öffentlich vorgestellt.

Vorstellung des Plans zur Umgestaltung Johannesplatz:
Datum: Mittwoch, 8. Juli 2009, Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Gemeindehaus der ev. Johannesgemeinde, Kahlertstraße 26


02.04.09

Eröffnung des Bauernmarktes

Regionale Produkte zu fairen Preisen gibt es von nun an jeden Donnerstag auf dem Johannesplatz . Bislang 5 Händler, bieten ihre eigenen produzierten Waren an und das frisch auf den Tisch: Denn wo bekommt man schon hausmacher Wurst, die am selben Tag erst hergestellt wurde, schmackhaftes Lammfleisch
von Ökoweiden und Brot - auf der Grundlage von echtem Sauerteig gebacken? Der Markt ist jeweils von 13:30 bis 18:30 Uhr geöffnet.
Die neuen Lebensmittelanbieter auf dem Johannesplatz sind eine Bio-Bäckerei, Wurst und Fleisch aus dem Odenwald, Honigprodukte, Obst und Gemüse aus Griesheim sowie Lammfleisch von den Streuobstwiesen in Eberstadt. Wer etwas vermisst im neuen Marktangebot, kann seine Wünsche bitte direkt am Markt oder bei der Initiative äußern mail@johannesplatz-darmstadt.de. Wir sammeln die Vorschläge, denn wir wollen ein möglichst breites Angebot den Johannesviertlern bieten.

Plausch und Einkauf am ersten Tag

Die Initiative und die Standbetreiber waren hoch zufrieden mit der ersten Resonanz am Eröffnungstag am 2. April 2009 und hoffen, dass sich auch in der kommenden Zeit viele Bewohner zum Einkauf und auch Plausch einfinden werden.

Beim schönen Eröffnungswetter nahmen bereits viele Käufer die Gelegenheit wahr und verweilten ein wenig länger bei einer Tasse Kaffee und Kuchen auf dem Platz. Um 16:30 Uhr gab es die offizielle Eröffnung seitens der Stadt Darmstadt. Denn Vorsitzender des Bauernvereins, der sich um die Bestückung des Platzes mit den Ständen kümmert, ist Stadtrat Klaus Feuchtinger (Grüne). Dieser hat übrigens bereits vor 20 Jahren den Eberstädter Bauernmarkt aus der Taufe gehoben. Stellvertretend für ihn kam Iris Bachmann und überbrachte beste Grüße von Herrn Feuchtinger. Sie teilte mit, dass, nach den gut verlaufenen Planungs-Vorbesprechungen, die Neugestaltung des Johannesplatzes nun mit besonders hoher Priorität verfolgt wird.
Iris Bachmann betonte, dass es auch für den OB Walter Hoffmann ein besonderes Anliegen ist, den Bemühungen der Initiative um den Johannesplatz unter die Arme zu greifen. Und für Stadtrat Feuchtinger sei der Platz bereits jetzt "ein Ort, der sich sehen lassen kann". Alle zusammen wünschten sich "eine zügige Umsetzung", des zusammen mit der ev. Kirche, städtischen Vertretern und der Initiative erarbeiteten Konzeptes. Bachmann lobte weiter: Schließlich sei es "aufgrund bürgerschaftlichen Engagements bereits in kurzer Zeit zu einer Realisierung von Ideen gekommen". Sprach's und stieß anschließend mit einem Glas Sekt auf die Zukunft des Platzes an.

  Bilder vom Bauernmarkt


28.03.09

Schöner Ostermarkt trotz widriger Witterung!

Mit Sturmböen und unter heftigem Regenschauer begann der Aufbau des Ostermarktes am Samstag, den 28. März. Doch pünktlich zu Beginn, gegen 14.00 Uhr, klarte es auf und ein Teil der Stände wurde unter freiem Himmel auf dem Platz aufgebaut. Der Rest der insgesamt über 20 Stände zog in den Kirchenraum, den wir dank Pfarrer Schnitzspahn von der ev. Johannesgemeinde nutzen konnten.

Die Besucher kamen zahlreicher, als aufgrund der Wetterlage erwartet, und sie wurden durch das vielseitige Angebot an Kreativwaren wie Schmuck, Keramik, Kunsthandwerklichem, Wohnaccessoires, Blumengestecken und Osterbasteleien entlohnt - und das in ganz ungewohntem Kirchen-Ambiente. Mit Kaffee und Kuchen, leckeren Grillbratwürsten sowie einer große Paellapfanne wurde für das kulinarische Wohl der Gäste gesorgt.

Viele Kinder kamen mit Eltern und Großeltern, um die Vorstellung des Puppentheaters PUSTEBLUME zu sehen, das mit dem Stück „Der kleine Hund Schnuffel“ zu Gast war. Dicht gedrängt lauschten die vielen kleinen (und großen) Zuschauer der unterhaltsamen Geschichte des kleinen Hundes. Leider waren durch die wetterbedingte Umplanung der Veranstaltung, einige Programmpunkte entfallen und es hatten einige Stände kurzfristig abgesagt Wir bitten dies zu entschuldigen.

Auch dieser Markt, Ihre Unterstützung und die Einnahmen, bringen uns ein Stück der Umgestaltung des Johannesplatzes weiter und wir sagen an dieser Stelle: Vielen Dank an alle! An alle Aussteller sowie Besucher, die sich nicht von dem Wetter abschrecken ließen und so für eine tolle Veranstaltung sorgten.

Vor Allem aber auch an alle Helferinnen und Helfer, die wieder tolle Arbeit geleistet haben. 

  Bilder vom Ostermarkt

 


2008


29.11.08

Belebtes Johannesviertel: Adventsmarkt auf dem Johannesplatz

Die INITIATIVE freute sich über die vielen Besucher auf dem Johannesplatz-Adventsmarkt am 29. November. So manches wurde hier verzehrt oder gekauft - zum Verschenken oder Selbstbehalten ... Die stimmungsvolle Atmosphäre – besonders als es dunkel wurde -, eine Zaubervorführung und original (Glüh)-wein aus der Provence hielt so manchen länger am Platz als er geplant hatte.
Doch es war noch mehr los im Viertel: Auch der Verein Menschenskinder – Werkstatt für Familienkultur und im neuen Mehrgenerationenhaus vom Mütterzentrum in der Julius-Reiber-Straße gab es weihnachtliche Stände und Kreatives. So war das Viertel an diesem Wochenende besonders erlebnisreich und geschäftig!

  Bilder und Leute vom Adventsmarkt

Ihre INITIATIVE Johannesplatz

 

15.11.08

Planungs-Workshop

Bereits im Frühjahr hatte der Johannesplatz ein anderes Gesicht erhalten: Grüne Rasenflächen, mehr Transparenz und eine Spielgelegenheit auf dem Gelände, hatten den Effekt, dass der Platz von vielen Besuchern zum Verweilen angenommen wurde.
Um die Pläne zur Umgestaltung weiter voran zu treiben, veranstalteten wir am 15. November 2008 einen Planungsworkshop mit Teilnehmern aus dem Viertel.
Ziel des Workshops war es, die Ideen und Wünschen der Bewohner zu sammeln und zu visualisieren, um diese im Anschluss in ein architektonisches Gesamtkonzept einzubinden. Diesen Entwurf will die INITIATIVE im Frühjahr nächsten Jahres - zusammen mit der ev. Johannesgemeinde - der Stadt Darmstadt präsentieren. Doch vorher wird noch einiges an Energie und Zeit fließen, um ein stimmiges und finanzierbares Konzept zu erstellen. Wer möchte, kann uns dazu schon mal die Daumen drücken! Auf jeden Fall werden wir über den Fortgang der Aktion berichten.

  Ergebnisse vom Workshop (pdf)

 


29.06.08

Kleines Sommerfest auf dem Johannesplatz

Bei strahlendem Wetter lud die INITIATVE Johannesplatz alle Vereinsmitglieder und Interessierte zu einem gemeinsamen Picknick-Nachmittag auf dem Platz ein. Zu Beginn begrüßte Umweltdezernent Klaus Feuchtinger (Grüne) alle Anwesenden und wünschte für die Zukunft des Projektes Johannesplatz allen Beteiligten viel Erfolg. Danach gabs kaltes Buffet, Grillwürstl und Kuchen. Ob mit Picknickdecke auf dem Rasen, auf mitgebrachten Gartenstühlen oder auf den bereitgestellten Sitzgarnituren; für jeden fand sich ein passendes Fleckchen - und einige lernten so ihre Nachbarn kennen. Eine kleine 3D-Präsentation der möglichen weiteren Umgestaltung des Platzes sorgte für weiteren Gesprächsstoff unter den Anwohnern.

  Bilder von Fest


11.06.08

Erste Etappe erreicht

Bewohner nutzen begrünte Fläche und Spielmöglichkeiten für Kinder

Am Mittwoch den 11.Juni stellte Umweltdezernent Klaus Feuchtinger (Grüne) die ersten Umgestaltungsmaßnahmen des Johannesplatzes der Presse vor. Er dankte in einer vor Ort stattfindenden Pressekonferenz vor allen den Lehrlingen des städtischen Grünflächen- und Umweltamtes, ohne deren Einsatz die schnelle und günstige Aktion nicht möglich gewesen wäre.
Die Südspitze des Johannesplatzes stellt sich jetzt großzügig und offen dar. Wo vorher wilde Büsche und wuchernde Bodendecker den Platz verdeckten, sind nun einladende Rasenflächen und ein Kinderspielbereich entstanden. Der ehemalige Brunnen wurde mit Sand gefüllt und die halbrunden Sitzflächen bekamen neue Holzauflagen.

Sanierungsmassnahmen

Klaus Feuchtinger stellt die im Frühjahr stattgefundenen Pflege und Sanierungsmaßnahmen am Johannesplatz der Presse vor.

Klaus Feuchtinger lobte das Ergebnis als gelungenes Gemeinschaftsprojekt: "Die Anwohner, die INITIATIVE und die Kirchengemeinde sollten auch bei den weiteren Schritten in die Planung mit einbezogen werden", hieß es in seiner Rede.
Bezüglich der Umgestaltung sieht die INITIATIVE Johannesplatz ein stimmiges Gesamtkonzept vor: Hierbei wird nicht nur eine optimale Platznutzung anstrebt sondern ebenso die Restaurierung des historischen Pflasterweges und die Neustrukturierung einiger angrenzender Verkehrsflächen.


01.05.2008

Initiative wird zum Förderverein

Verein zur "Förderung des Johannesplatzes durch Umgestaltung" neu gegründet

Ab Mai 2008 nennt sich die Initiative "Förderverein Initiative Johannesplatz e.V.", da ihre Gemeinnützigkeit nunmehr mit der Vereinsgründung bestätigt ist. Als 1. Vorsitzender wurde Rudolf Erb gewählt. So ist es uns möglich, das eingenommene Geld, Spenden etc. effektiver zu verwalten.
Wer Mitglied und damit Unterstützer werden möchte, kann dies mit einem Jahresbeitrag von 10,00 Euro tun. Quittung für die Steuer gibt's dafür am Ende jeden Jahres.
Höhere Zuwendungen können wir natürlich als Spende für Sie ausweisen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an
Rudolf Erb,
Alicenstraße 19,
Tel.: 06151 / 21549,
E-mail: Rudolf.Erb@gmx.de

Wir freuen uns schon jetzt über jedes neue Mitglied!

 


15.03.2008

Start für den ersten Ostermarkt

Großes Angebot von Osterwaren, Kunsthandwerk sowie Spielangebote für Kinder

Unter Mithilfe vieler Aktiver aus dem Viertel und Umgebung fand am Samstag, der 15. März ein großer Ostermarkt statt. Über 300 Darmstädter und Viertelbewohner kamen, um die zahlreichen Stände mit Kunsthandwerk, Selbstgebasteltem, Kinderprogramm oder Kulinarischem einen Nachmittag lang zu genießen. Eine Spielinsel aus Stroh sorgte vor allem bei den Kleinen für den ultimativen Spielspaß.

     

Auch ein abwechslungsreiches Kinderprogramm mit Basteln, Werken und Filzen gehörte zum Programm. Dazu engagierten sich Vereine und Initiativen wie "Menschenskinder", das "Mütterzentrum", die "Mädchenwerkstatt", die Jugend der Johannesgemeine und weitere - sogar eine Tango-Vorführung war darunter.
Wer wollte, konnte an diesem Nachmittag an einer interessanten Kirchenführung teilnehmen.

  Weitere Bilder vom Ostermarkt

  Newsletter zum Ostermarkt 


01.04.2008

Transparenz auf dem Platz

Stadt Darmstadt stellt 20.000 Euro zur Verfügung für Pflegearbeiten

Nach erfolgten Gesprächen mit dem Umweltamt unter der Leitung von Herrn Klaus Feuchtinger begannen Anfang April 2008 die ersten umfassenderen Pflegemaßnahmen für die Anlage des Johannesplatzes.
Ziel ist es, die Fläche einladender zu gestalten, indem etwa die Sitzauflagen der Bänke renoviert und eine kleine Spielecke mit Geräten für Kinder auf dem Vorplatz eingerichtet werden. Das Bodendecker-Gestrüpp in den Betoneinfassungen soll beseitigt und mit Rasen versehen werden.
Veralteter Bewuchs soll entfernt bzw. ausgelichtet werden. Als Ergebnis wird auch eine größere Transparenz der Fläche - und damit der neu zu gestaltenen Ausgangslage - entstehen. Somit wird für die hier wohnenden Gesellschaftsgruppen der Platz und sein Nutzungspotenzial überhaupt erst sichtbar. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass diese ersten Maßnahmen nicht die dringend erforderliche Neugestaltung des Platzes ersetzen sollen. Vielmehr sind diese ein Startsignal der Stadt, die Initiative in ihren Bemühungen um die Schaffung eines attraktiven Mittelpunktes der Johannesviertel-Gemeinde zu unterstützen, bis weitere Maßnahmen und Mittel seitens der Stadt beschlossen werden können.


2007


01.12.2007

Weihnachtsmarkt auf dem Johannesplatz

Selbstgebackenes und Glühwein als Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit

Groß war er nicht - dennoch haben sich bei selbstgebackenen Plätzchen und Deftigem, leckerem Glühwein und einem kleinen Weihnachts- und Geschenke- Basar, mehr und mehr Gäste eingefunden, um die schöne Atmosphäre zu genießen. Das Wetter hielt sogar durch und Nach anfänglichem Nieselregen beim Aufbau war es später trocken und nicht zu kalt. Abgerundet hat der stimmungsvolle Nachmittag die Kindergruppe des Wittenberg-Hauses mit weihnachtlichen Singspielen und der Bläserchor der Johannesgemeinde mit seinen besinnlichen Klängen.

Leider hat auch das eine oder andere gefehlt: Die Stellwände mit den Informationsplakaten zur Initiative (wegen des windigen Wetters), der Musiker Tobias Bauer (wegen Erkrankung) und ein festliche Beleuchtung (komisch, hat keiner dran gedacht). Alles in allem war es trotzdem ein toller Nachmittag und wir wünschen uns noch viele solcher lebendiger Veranstaltungen!

  Weitere Bilder vom Weihnachtsmarkt

  Newsletter zum Weihnachtsmarkt


20.10.2007

Initiative trifft Kirchenvorstand

Ideen zur Umgestaltung sollen viele Gemeindemitglieder erreichen

Die Vertreter der Kirche Pfarrvikarin Katrin Berck und Pfarrer Gerhard Schnitzspahn begrüßen zusammen mit dem Kirchenvorstand die Aktionen der Initiative und das Ziel der Umgestaltung. Hier wurde eigens ein Gremium eingerichtet, dass den Prozess inhaltlich und auch von Kostenseite begleitet. Welche Mittel die Kirche für bauliche Maßnahmen zur Verfügung stellen kann, steht noch nicht fest.

Am 20.10.2007 trafen sich Vertreter beider Seiten und brachten die Ideen und Anregungen, die unter anderem aus der Auftaktveranstaltung gesammelt wurden, vor.


30.09.2007

Auftaktveranstaltung der Initiative Johannesplatz

Konzert des bekannten Tenors Fernando del Valle und Ideenbörse auf dem Platz

Die Johanneskirche und der Platz davor war prall gefüllt an diesem Sonntag, den 30.9.2007. Das hat uns ordentlich gefreut - wir haben aber auch ordentlich Werbung dafür gemacht! Mit unserer Aktion konnten wir den über 300 Gästen und Interessierten unser Anliegen vermitteln und darüber hinaus für einen sehr unterhaltsamen Abend sorgen.Wir danken dafür allen, die uns dabei geholfen haben herzlichst! Und natürlich auch allen die so zahlreich gekommen sind um uns zu unterstützen und das großartige Live-Konzert mitzuerleben. Die Künstler, der Tenor Fernando del Valle und Christoph Bornheimer als Organist sowie die Pianistin Erika le Roux, zeigten an diesem Abend eine großartige musikalische Leistung, die selbst Gäste in ihren Bann zog, die normalerweise keine ausgesprochenen Liebhaber klassischer Musik sind.Und auf dem Vorplatz zeigten wir mit Stellwänden unser Projekt und die historische Einordnung des Platzes vor und verköstigten die sich einstellenden Gäste mit Pasta, Pizza und Sekt.
Auch möchten wir uns hier bei der Johannesgemeinde bedanken, die bei der Organisation und bei der Mobilisierung von Gemeindemitgliedern, einen wirklich großen Beitrag geleistet hat. Vielen Dank auch an den Kirchenvorstand sowie dem Vertreter des Dekanats, für die konstruktiven Worte zur Bereitschaft, die Ideen der Initiative zu unterstützen.
Zum Schluss noch vielen herzlichen Dank an Oberbürgermeister Walter Hoffmann, der die Schirmherrschaft der Veranstaltung ohne Zögern übernommen hat, und auch in seiner Rede die Unterstützung unseres Anliegens zusagte.

     

  Weitere Bilder vom Konzert

  Fotogalerie Benefizkonzert der johannesgemeinde


 

15.07.2007

Benefizkonzert Fernando del Valle als Auftakt

Neu gegründete Initiative plant Umgestaltung des Johannesplatzes

Den Johannesplatz als Herzstück des gleichnamigen Viertels im Darmstädter Westen wieder neu zu beleben, ist das Anliegen der kürzlich gegründeten INITIATIVE Johannesplatz. Als Auftaktveranstaltung findet am Sonntag, den 30. September 2007 um 18:00 ein Benefizkonzert mit dem bekannten Tenor Fernando del Valle in der Johanneskirche Darmstadt statt. Der US-amerikanische Sänger war zuletzt am Staatstheater Darmstadt und ist international an Theater- und Opernhäusern engagiert. Er füllt an diesem Tag den Kirchenraum der Johannesgemeinde akustisch mit ausgewähltem Repertoire, das stimmungsvolle Werke von berühmten Opern-Komponisten umfasst, darunter Georg Friedrich Händel und Franz Liszt, der französische Musikvirtuose Charles Gounod und Georges Bizet sowie Kompositionen von Albert Hay Malotte und des Meisters der Wiener Operette Robert Stolz. Begleitet wird das Solo-Konzert von der bekannten Pianistin Erika Le Roux sowie dem Organisten Christoph Bornheimer.

Ab 16:00 Uhr ist bereits Einlass zum Rahmenprogramm der Veranstaltung; Dann bietet die umliegende Gastronomie Kulinarisches auf dem Kirchenvorplatz und die Bewohner und Aktiven der Initiative zeigen erste Planungen von der Umgestaltung des Terrains und sammeln weitere Ideen aus Gesprächen und Begegnungen an diesem Tag. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft von OB Walter Hoffmann.

Hierzu: Echo-Artikel vom 11. Sept. 2007 und Plakat und Flyer vom Konzert (auf die Downloadseite verlinken)


 

01.06.2007

Gründung der INITIATIVE Johannesplatz

ein Logo für die Initiative Johannesplatz

Das Logo für den sich im Sommer 2007 gegründeten Zusammenschluss "INITIATIVE Johannesplatz" hat der Mediengestalter Dittmar Apel entworfen. Es stellt das Johannesviertel aus der Vogelperspektive dar, umrandet von seinen großen Straßen Kasinostraße (links, bogenförmig), Frankfurter Straße (rechts) und Bismarkstraße (unten). In der Mitte kreuzen sich die Pallaswiesenstraße (die "Augenbrauen") und die Liebig- bzw. Wilhelm-Leuschner-Straße (die "Nase"). Das Dreieck in der Mitte (der "Nasenflügel") visualisiert den Johannesplatz als Zentrum des Viertels.